Video|Tune of the Week: Boy Division – Fade To Grey

By | News, Video | Tune of the Week | No Comments
Hamburgs finest Boys sind zurück. Naja, weg waren sie ja nicht. Ich habe sie nur echt lange nicht mehr gesehen. Live, in Farbe, mit Cola-Rum, Noise und viel Theater. Das ändert sich nun. Denn Boy Division liefern das bis dato beste Wohnzimmerkonzert 2020 ab. Mit “Fade To Grey” veröffentlichen die adretten Herren von der Elbe tatsächlich eine Single aus der im letzten Jahr erschienene Compilation “The CD Years”. Das Video zur Single ist bei uns Tune und Video of the Week! Read More


Video of the Week: Fontaines D.C. – A Hero’s Death

By | News, Video | Tune of the Week | No Comments
Neues Material von Fontaines D.C. “A Hero’s Death” ist der Vorbote zum gleichnamigen neuen Album der Post-Punk Durchstarter aus Dublin aus dem letzten Jahr. Ihr Vorgängeralbum “Dogrel” war zurecht in sämtlichen Bestenlisten. So war auch unserer Meinung nach wenig in 2019 so konstant, wie diese unheimlich treibenden, energischen 11 Songs. Das neue Werk “A Hero’s Death” erscheint am 31. Juli via Partisan Records. Der Titeltrack ist diese Woche bei uns Video of the Week. Read More


Video of the Week: Shybits – Skin Floats

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Seit 2018 durchqueren die Shybits immer mal wieder meinen kleinen Musikkosmos. Ihre erste EP “Idiot Like You” hatte sowas schönes verkorkstes. Punkig, roh, DIY und mit jeder Menge schnulzigem Indiepop versehen. Gegründet 2017 vom Briten Liam Bradbury (guitar/vox) ist Shybits mittlerweile ein Trio, mit dem Italiener Pierro am Bass und der Süd-Afrikanerin Meghan am Schlagzeug. Nach ihren im vergangenen Jahr veröffentlichten Singles “Crying” und “Bruce Lee” hat es nun “Skin Floats” zum Video of the Week geschafft. Read More


Video of the Week: Pearl Jam – Dance Of The Clairvoyants

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Nach zwei visuellen Vorläufern (“Dance Of The Clairvoyants” Mach I und II) veröffentlichten Pearl Jam letzte Woche Freitag ihre endgültige Videoversion der ersten Single ihres Ende März erscheinenden elften Studioalbums Gigaton. “Dance Of The Clairvoyants” (Mach III) ist eine äußerst gelungene und ästhetisch gewordene Mischung zwischen beeindruckenden Naturaufnahmen und der Band selber. Seit Beginn der Kampagne “Gigaton” ist klar, dass auch Pearl Jam ihre Stimme nutzen, um auf den Klimawandel und unsere bedrohte Zukunft aufmerksam machen, Read More


Video of the Week: Nap Eyes – Mark Zuckerberg

By | News, Video | Tune of the Week | No Comments
Kontinuierlich veröffentlichen die aus Halifax in Kanada kommenden Nap Eyes seit 2014 alle zwei Jahre ein Album. So kommt es, dass dieses Jahr nach “I’m Bad Now” (2018) ein neues Werk ansteht. Angekündigt wird das am in Kürze erscheinende Werk mit dem Namen “Snapshot Of A Beginner” mit dem äußerst attraktiven Track “Mark Zuckerberg”. Das passend skurrile, psychedelische und teilweise im Retrolook daherkommende Comic-Video wird von uns als Video of the Week ausgezeichnet. Einfach weil wir Track und Video ganz wundervoll finden und seit der gestrigen Veröffentlichung nicht genug bekommen können. Der smarte und nicht Ironie freie Indietrack besticht durch äußerst viel Charme und Erhabenheit. Das ist wahrscheinlich das erste Mal, dass ich so richtig auf “Mark Zuckerberg” stehe – so lange er Sand sammelt, tut er doch, oder? Read More


Video of the Week: Jolly Goods – The Misanthrope Years

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Nachdem mit “Eating Fries” vergangenes Jahr bereits ein neuer Song des Berliner Duos Jolly Goods erschienen ist, folgt nun mit “The Misanthrope Years” der nächste Vorbote zum am 17. Januar kommenden neuen Album “Slowlife”. Der erste Longplayer von Tanno Pipi und Angy Lord nach neun Jahren. “her.barium”, ihr raues Debüt aus dem Jahre 2007, hatte mich seiner Zeit ganz schön verblüfft. 2011 folgte dann “Walrus”. Nun bin ich froh, dass die Jolly Goods wieder da sind und abliefern. Mit dem catchigen Midtempo-Song “The Misanthrope Years” ist das ursprünglich aus dem Odenwald kommende Duo bei uns Video of the Week. Read More


Video/Tune of the Week: Spanish Love Songs – Kick

By | On Tour, Video | Tune of the Week | No Comments
Selten wurde im Freundeskreis eine Band so konstant gemocht und hochgelobt wie die Kalifornier von Spanish Love Songs. Ihr Album “Schmaltz” sowie die darauffolgenden Klubshows standen rückblickend wohl auf jedem Jahresrésumé von 2018. Nach der bis 2019 ausgedehnten Livepräsenz der Band folgt nun mit “Kick” ein wuchtiger und äußerst eingängiger Vorbote zum am 7. Februar erscheinenden neuen Album “Brave Faces Everyone” (Pure Noise Records). Read More


Video of the Week: Warmduscher – Disco Peanuts

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Das grandiose visuelle Manifest zu Warmduschers Single “Disco Peanuts” nimmt dich auf einen psychedelischen Poptrip mit. Das Knetfigurenkabinett sollte man sich vielleicht nicht alleine anschauen. Passend zur Halloweenzeit entführt uns Videomacher Eddie Lawrence in seine tiefste Psyche und vermittelt uns, was er unter “Disco Peanuts” versteht. Das passende Album zu Warmduschers Single kommt diesen Freitag heraus und hört auf den Namen “Tainted Lunch”. Read More


Video|Tune of the Week: Queen Of Jeans – All The Same

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Smarter Gitarrenpop von Queen Of Jeans. Die Band aus Philadelphia liefert mit “All The Same” die zweite Single zum bald erscheinenden Longplayer “If You’re Not Afraid, I’m Not Afraid” ab. Das Album kommt am 23.August via den bezaubernden Leuten von Topshelf Records heraus. Immer eine gute Adresse. Queen Of Jeans driften zwischen Rilo Kiley, The Lemonheads und Camera Obscura, mischen Roy Orbison, Cocteau Twins und Angel Olsen mit reichlich 90s und 60s und zurück. Immer leicht schwebend und mit gehörig viel Charme. Und weil wir “All The Same” ziemlich dufte finden, ist es nicht nur Video, sondern auch Tune of the Week. Richtig nice! Read More


Video|Tune of the Week: King Of Heck – Sup Doc

By | Video | Tune of the Week | No Comments
King Of Heck liefern ein mega gutes Shining Update mit ihrem neuen Video zum Track “Sup Doc” ab. Nicht nur die Jack und Wendy Torrance erkennen wir, sondern auch die groß gewordenen Grady-Zwillinge. Eine äußerst feine Umsetzung im DIY-Stil. Mit dem Song “Sup Doc” haben King Of Heck aber eh schon volle Punktzahl erreicht. Das Quartett aus Nevada klingt frisch und durstig, verrückt und dennoch nicht orientierungslos, noisig, groovig und gleichzeitg melodisch, was vor allem an dem sehr stilvollen Outro des Songs liegt. Read More