Touché Amoré – 10 Years / 1000 Shows Live At The Regent Theater

By | Records
Touché Amoré
10 Years / 1000 Shows – Live At The Regent Theater

Epitaph
VÖ: 02.11.2018

Meine Freundin sagt immer, wenn sie Jeremy Bolm live sieht: “Den würde ich am liebsten direkt in den Arm nehmen.” Und irgendwie hat sie recht, denn obwohl der rauhen Stimmgewalt als Sänger von Touché Amoré, verkörpert Bolm ein sehr emotionsgeladenes Bild eines Punk/Hardcore/Screamo-Ensembles. Nicht zuletzt auch deswegen, da der letzte Coup von Touché Amoré nunmal eine Schippe mehr voller Emotionen war. “Stage Four” wurde ein wahres Erfolgsalbum und verbindete auf einmal alt eingesessen Hardcore/Screamo Fans der erste Touché Amoré-Stunde mit einem Teil von Hörern leichterer Hardcore- oder Rock-Kost. Im Zuge der Livetouren seit 2016 fanden Touché Amoré einen äußerst gelungenen Mix, Read More

Self Defense Family – Have You Considered Punk Music

By | Records
Self Defense Family
Have You Considered Punk Music

Run For Cover Records / ADA
VÖ: 29.06.2018

Puh, da liefern Patrick Kindlon und seine Self Defense Family keine leicht Kost ab. Das neue Self Defense Family Album Have You Considered Punk Music ist auf der einen Seite eine völlig unerwartete Produktion, auf der anderen Seite aber auch wieder logisch und nach den letzten Veröffentlichungen auch typisch. Fans, die gnadenlosen Post-Punk gemixt mit wütendem Hardcore erwarten, werden hier wirklich erstmal vor den Kopf gestoßen. Im Gegensatz dazu knüpfen Self Defense Family mit Have You Considered Punk Music an den logischen Werdegang an. Somit bewegt sich die Platte in jener Nische, in der die Doppelsingle Bastard Form / Maybe You Could Explain It To Me (2017), die EP Wounded Masculinity Read More

Touché Amoré / Basement

By | On Tour
Das versetzt uns in Wallungen! Touché Amoré, die mit ihrem letzten Werk Stage Four so ziemlich alles abräumten und das Hardcore und Screamo Genre mehr an einen melodiöseren Hard- und Alternative Rock heranführten, kündigen eine neue Tour im Sommer an. Nach ihrem letztjährigen Besuch in Köln, zusammen mit den phänomenalen Angel Du$t, haben Touché Amoré dieses Mal ein noch größeres Kaliber am Start: Basement. Read More