Girlpool – What Chaos Is Imaginary

By | Records
Girlpool
What Chaos Is Imaginary

ANTI
VÖ: 01.02.2019

Girlpool veröffentlichen mit “What Chaos Is Imaginary” bereits ihr drittes Studioalbum. Seit ihrer beim Bandcamp entdeckten Debüt EP aus dem Jahre 2014, ging es bei Cleo Tucker und Harmony Tividad ganz schön turbulent zu. Und ihr neuestes Werk ist wohl das aufregendste und für mich auch musikalisch zugänglichste. Vergleichen kann man “What Chaos Is Imaginary” mit früheren Werken des Duos nämlich ganz und gar nicht. Vor allem dessen geschuldet, das Tucker nun stimmlich eine knappe Oktave tiefer singt und manchmal mit dieser “neuen” Stimme so herrlich wehleidig ins Mikrofon seuselt. Der bekennende Transgender Cleo Tucker übernimmt in seinem neuen Dasein eine entscheidende und wundervolle Rolle. Read More

Touché Amoré – 10 Years / 1000 Shows Live At The Regent Theater

By | Records
Touché Amoré
10 Years / 1000 Shows – Live At The Regent Theater

Epitaph
VÖ: 02.11.2018

Meine Freundin sagt immer, wenn sie Jeremy Bolm live sieht: “Den würde ich am liebsten direkt in den Arm nehmen.” Und irgendwie hat sie recht, denn obwohl der rauhen Stimmgewalt als Sänger von Touché Amoré, verkörpert Bolm ein sehr emotionsgeladenes Bild eines Punk/Hardcore/Screamo-Ensembles. Nicht zuletzt auch deswegen, da der letzte Coup von Touché Amoré nunmal eine Schippe mehr voller Emotionen war. “Stage Four” wurde ein wahres Erfolgsalbum und verbindete auf einmal alt eingesessen Hardcore/Screamo Fans der erste Touché Amoré-Stunde mit einem Teil von Hörern leichterer Hardcore- oder Rock-Kost. Im Zuge der Livetouren seit 2016 fanden Touché Amoré einen äußerst gelungenen Mix, Read More

Deafheaven – Ordinary Corrupt Human Love

By | Records
Deafheaven
Ordinary Corrupt Human Love

Anti Records
VÖ:13.07.2018

Wie weit kann man mit ultimativen Lobeshymnen eigentlich gehen? Es stimmt einfach, was bisher so alles behauptet wurde: Ordinary Corrupt Human Love ist ein wahnsinnig gutes Album geworden. Wahrscheinlich sogar wirklich das beste Album, welches Deafheaven bis jetzt veröffentlicht haben. Dabei würde ich das Ganze aber doch irgendwie trennen. Denn die Entwicklung Deafheavens schreitet auf Ordinary Corrupt Human Love unaufhaltsam und mehr denn je in Richtung Post- und Dream-Rock und in größten Teilen weg von dem vorher eindeutig mehr praktizierten Black Metal voran. Read More

American Nightmare

By | Records
American Nightmare
American Nightmare

Rise Records
VÖ: 16.02.2018

Ab heute steht nach 15 Jahren wieder ein American Nightmare Album in den Plattenregalen. Das selbstbetitelte Album ist in Gründerbesetzung entstanden. schon Ende 2017 wurde American Nightmares Rückkehr bekanntgegeben. Das Album erscheint via Rise Records und wurde von Schlagzeuger Alex Garcia-Rivera in der Heimat in Boston aufgenommen. Sänger Wes Eishold, Bassist Josh Holden und Gitarrist Brian Masek vervollständigen das Original-Line-Up von 2004. Read More

The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die – Always Foreign

By | Records
Always Foreign
The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die

Epitaph Records
VÖ: 29.09.2017

Always Foreign ist wohl das beste Album, das The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die bisher veröffentlicht haben. Neben diversen Splits, Kollaborationen, EPs und Single-Veröffentlichung ist Always Foreign streng genommen erst Album Nummer 3. Nach Whenever, If Ever (2013, noch auf Topshelf Records) und Harmlessness (2015, auf Epitaph Records) geht die Entwicklung des Konstrukts  Read More