December Youth – How Are You

By | Records
December Youth
How Are You

Midsummer Records
VÖ: 20.03.2020

Und manchmal lohnt sich eben doch ein zweiter Anlauf. Während mich das Debütalbum “Relive” der Essener Post-Hardcore Band December Youth nicht unbedingt vom Hocker gehauen hat, schafft der Fünfer nun mit dem Zweitling “How Are You” teilweise ein völliges in den Bann ziehen. Ausschlaggebend ist vor allem eine äußerst kräftige und emotionale Strahlkraft der zwischen Emo, 90s-Alternative und Post-Hardcore wirbelnden Songs. Read More

TWINS

By | News
TWINS veröffentlichen mit ihrem Video zum Song “Bathroom” bereits den zweiten Track aus dem am 14. Februar erscheinenden Debütalbum “Soon”. Das zwischen Math-Screamo und Post-Hardcore angesiedelte, neugegründete Quartett schickte im Dezember mit “Library” schon einen ersten Audiovorboten durch die Boxen. Seitdem wird von deiner neuen Liebelingsband gesprochen, wenn du auf so Sachen wie La Dispute, Blood Brothers oder Yage stehst. Read More

Frail Body – A Brief Memoriam

By | Records
Frail Body
A Brief Memoriam

Deathwish Inc.
VÖ: 01.11.2019

Frail Body sind wahrlich nichts für schwache Nerven. Dabei liefern die Frischlinge aus dem Hause Deathwish ein Hammerbrett ab. Bereits ihre vorab veröffentlichten Songs “Pastel” und “Your Death Makes Me Wish Heaven Was Real” machten unglaublich viel Lust auf die ganze Länge ihres Debuts “A Brief Memoriam”. Nach sieben Songs ist der Spuk zwar schon wieder vorbei, jedoch lohnen sich diese sieben Songs auf so ziemlich jeder Linie. Natürlich nur, wenn du dich im Hardcore, Post-Hardcore und Scremo zu Hause fühlst. Read More

Symmetry Lover – Symmetry Lover

By | Records
Symmetry Lover
Symmetry Lover

Through Love Records | I.CORRUPT.RECORDS | Trace In Maze Records
VÖ: 05.07.2019

Wütend stampft das Debütalbum der Post-Hardcore Band Symmetry Lover durch die Boxen. Acht starke Songs bringt das Quartett um Frontfrau Ina aufs Parkett und besticht nicht nur mit harten Riffs und Screamoeinlagen, sondern auch mit einem emolastigen Songwriting. Die Bandmitglieder Ina (voc), Flo (g), Mirko (b) und Diez (d) stammen aus lokalen Bands der Dortmunder Punk und Hardcore Szene, von teils ehemaligen aber auch noch aktiven Gruppen. Die Zusammenarbeit von Through Love Records, I.CORRUPT.RECORDS und Trace In Maze Records macht den Release auf schwarz/weiß marmoriertem und neon gelbem Vinyl für diese Woche Freitag möglich. Grundstein des Post-Hardcore Sounds auf dem selbstbetiteltem Debüt sind sicherlich die stark an Emotionen gebundenen Lyrics, die oft von verträumten Post-Rock und Emo-Flächen untermalt werden.  Read More

Wire Love

By | News
Die Münsteraner von Wire Love veröffentlichten mit “Symmetry” ein neues Video aus ihrem Debütalbum “Leave The Bones”. Der Track ist der Opener des starken Post-Hardcore Albums, welches am 30.November 2018 bei This Charming Man Records erschienen ist. Wire Love entstanden aus der Hardcore-Formation Orbit The Earth, setzen aber im Gegensatz zu ihrer Vorgängerband deutlich mehr Gewicht auf den Post in ihrer Musik. So bilden sich neben brachialen Wutausbrüchen, auch immer wieder sphärische Flächen. Read More

Reveries / Chalk Hands / Okänt – Split 12inch

By | Records
Reveries / Chalk Hands / Okänt
Split 12inch

Dingleberry Records / Time As A Color
VÖ: 26.04.2019

Nicht nur die deutschen DIY Recordlabels Dingleberry Records und Time As A Color, sondern gleichzeitig auch Callous Records (UK) , Future Void Records (UK), Smart & Confused (Frankreich) und Dischi Discenti (Italien) zeichnen sich für die 3-Song Split Vinyl von Reveries, Chalk Hands und Okänt aus. Alle drei Bands steuern einen Song zur 12inch bei, wobei das Stück der aus Schweden kommenden Okänt eigentlich aus zwei bis drei Teilen besteht. Read More

Carson Wells

By | News
Eher ungewohnte Klänge erreichen mich aus Aberdeen, Schottland. Irgendwo zwischen Post-Hardcore, Post-Rock, Emo und Grunge angesiedelt tauchen auf einmal Carson Wells in meinem Leben auf. Im Juni diesen Jahres erschien mit “No Relic” bereits ihr drittes Album. Laut eigener Aussage reflektiert “No Relic” das Aufwachsen und Zusammenwachsen als Band und schaut zurück auf knappe zehn Jahre Bandgeschichte. Des Weiteren besticht “No Relic” mit einem sehr ausgewogenen und durchdachten Sound. Reich an Facetten und abwechselnden Rhythmen. Read More

Self Defense Family – Have You Considered Punk Music

By | Records
Self Defense Family
Have You Considered Punk Music

Run For Cover Records / ADA
VÖ: 29.06.2018

Puh, da liefern Patrick Kindlon und seine Self Defense Family keine leicht Kost ab. Das neue Self Defense Family Album Have You Considered Punk Music ist auf der einen Seite eine völlig unerwartete Produktion, auf der anderen Seite aber auch wieder logisch und nach den letzten Veröffentlichungen auch typisch. Fans, die gnadenlosen Post-Punk gemixt mit wütendem Hardcore erwarten, werden hier wirklich erstmal vor den Kopf gestoßen. Im Gegensatz dazu knüpfen Self Defense Family mit Have You Considered Punk Music an den logischen Werdegang an. Somit bewegt sich die Platte in jener Nische, in der die Doppelsingle Bastard Form / Maybe You Could Explain It To Me (2017), die EP Wounded Masculinity Read More