Enumclaw

By | News, On Tour
Die aus dem Nordwesten der USA kommenden Enumclaw werden 2023 zum ersten Mal Europa bereisen. Leider ist die Mehrzahl der Events nicht unbedingt leicht zu erreichen. Immerhin macht das Independent-Quartett Halt im schnuckeligen Haldern und in Berlin. Gegensätzlicher können da die Eindrücke von Deutschland ja gar nicht werden. Mit dabei: Ihr im Oktober veröffentlichtes Debütalbum “Save The Baby”(Luminelle Records). Der Sound – ein Post-Grunge-Independent irgendwo zwischen Kurt Vile und J Mascis/Dinosaur Jr. – entschleunigt dabei auf ganzer Linie. Read More


Video|Tune of the Week: DIE NERVEN – Keine Bewegung

By | News, On Tour, Video | Tune of the Week | No Comments
Mit “Keine Bewegung” veröffentlichen DIE NERVEN eine neue Single aus dem im Oktober kommenden fünften Album der Band. “Keine Bewegung” ist dabei ein wahrhaftiges Monument. Harmonisch eingängig und doch so druckvoll, dass die Kraft der Band, die Kraft des Songs dir ein Gefühl von Ohnmacht und gleichzeitiger Erlösung gibt. “Lass dich treiben oder treib es an!”, singt Rieger und löst damit eine massive, innerliche Begeisterung aus. Kann die Band sich nach dem bisherigen Output und dem Status einer der wohl besten Livebands des Landes selbst noch toppen? Am 7. Oktober erscheint “DIE NERVEN” von DIE NERVEN auf Glitterhouse Records. Read More

Militarie Gun

By | News, On Tour
Post-Hardcore Überflieger Militarie Gun haben sich für den Alt-Rock Ohrwurm “Pressure Cooker” mit Dazy, alias James Goodson aus Richmond, Virginia zusammengetan. Das Teil ist schon seit März draussen und befindet sich immer noch auf Rotation in meinen Playlisten. Keine Ahnung, ob es die leichte Pop Attitüde des Songs ist, der Breeders Basslauf, das Nostalgische mit einem Mix der Frische des bisherigen Militarie Gun Outputs oder sonst was. Das bockt einfach auf ganzer Linie. Immer noch. Nächste Woche sind Militarie Gun für vier Konzerte in Deutschland.  Read More

Postcards

By | On Tour
Ganz schön verträumt und elegisch setzen sich die neuen Songs der aus dem Libanon kommenden Dream-Pop- und Shoegaze-Kombo Postcards in dein Ohr. Zur Zeit reisen Julia Sabra, Pascal Semerdjian und Marwahn Tohme durch die Clubs in Europa. Ihr aktuelles Album “The Good Soldier” kam im Januar via T3 Records bei uns auf den Markt (-> Hier unser Review).  Und nicht nur ihr aktuelles Werk, sondern auch das Debütalbum “I’ll Be Here In The Morning” aus dem Jahre 2018 beinhalten traumwandlerische und fabelhafte Melodien. Wer Zeit hat mal abzuschalten und in andere Welten abzutauchen sollte sich unten stehende Termine mal anschauen und dann einfach vorbeikommen. Read More

Gregor McEwan – ₲ΛLΛX¥

By | News, On Tour
Nach seiner stetigen Weiterentwicklung vom Singer-/Songwriter (“Houses And Homes”, Album 2012) zu einem poetischen Poprocker im catchigen Bandkostüm (“From A To Beginning”, Album 2018), gelingt es Gregor McEwan mit seiner neuen Single “₲ΛLΛX¥” wieder eine neue Kerbe in seinen musikalischen Lebenslauf zu schlagen. An den Groove und den Beat den “₲ΛLΛX¥” mit sich bringt, muss ich mich erstmal gewöhnen. Das passiert zum Glück sehr schnell und der Track wird von mal zu mal catchiger. Read More

The Johns

By | News, On Tour
The Johns aus New York City veröffentlichten am 14.02. ihr Debütalbum “Forge” via Concierge Records / Lousy Moon Records. Der verschrobene Anti-Folk Independent, bestückt mit Lou Reed, Silver Jews und Karibik-Sweetness machte am Montag Halt in Köln. Die Kombination aus ihrer Performance in den Hängenden Gärten von Ehrenfeld und ihrem gezeigten Talent im aktuellen Video zum Titeltrack “Forge”, machten mich innerhalb von 24 Stunden zum Fan. Das Album selber ist geflutet mit lässigen Vibrations und arty-hafter Dissonanz. Das erinnert nicht nur an Lou Reed oder David Berman (Silver Jews), sondern auch an The Buddyrevelles, Pavement und Co. Read More

Automatic – Bumann & SOHN | Köln, 4.Februar2020

By | Live, On Tour
Im vergangenen Jahr konnten Automatic mit ihrem Debütalbum “Signal” schon so einige Fans für sich gewinnen. Der nostalgisch angehauchte und gitarrenlose, teilweise minimalistische und doch dröhnende Sound wandelt auf einer melancholischen Welle zwischen New Wave und Post Punk. Gradlinig, man könnte fast schon störrisch meinen, kann dich “Signal” in den Bann ziehen. Am letzten Dienstag konnten wir Izzy Glaudini (Synths, Vocals), Lola Dompé (Drums, Vocals) und Halle Saxon (Bass, Vocals) dann live im gut gefüllten Bumann & SOHN in Köln erleben. Read More

Turnstile

By | On Tour
Turnstile kommen zurück nach Deutschland. Ihr Gassenhauer Album “Time & Space” darf einen gerne auch heute noch umhauen. Was für ein Brett. Damals durften wir in Krefeld Turnstile zuschauen und erlebten, wie sie zusammen mit Fury das Magnapop auseinander genommen haben (Hier unser Bericht). Nun stehen Brendan Yates mit B-Rady, Pat McCrory, Freaky Franz und D-Fang wieder bei uns in der Nähe auf der Bühne. Und zwar Anfange März mit Start im Kölner Gebäude 9. Des Weiteren geht es ins SO36 nach Berlin, nach München ins Backstage und in den Wiesbadener Schlachthof. Das Konzert in Wiesbaden ist allerdings bereits ausverkauft. Read More

Acht Eimer Hühnerherzen

By | News, On Tour
Ohrwurmgefahr liefern mal wieder die Berliner Nylonsaitenpunks von Acht Eimer Hühnerherzen. “Somnambulismus” heißt die erste Single des im März erscheinenden, neuen Albums mit dem schlichten Namen “album”. Apocalypse Vega, Johnny Bottrop und Bene Diktator schlafwandeln durch die Welt. Um nicht doch irgendwie auf unsere an vielen Stellen oberflächliche, hektische und gemeine Gesellschaft zu erinnern. Klar, das man da weiter narkoleptisch bleiben will. Dabei bieten die Acht Eimer Hühnerherzen alles andere, als Schlafsüchtigen eine Zuflucht. Read More


Tune of the Week: Nada Surf – Looking For You

By | News, On Tour, Video | Tune of the Week | No Comments
Wow! Anfangs war ich wieder mal skeptisch. Erst recht nachdem mich Nada Surf mit ihrer ersten Single zum bevorstehenden Release von “Never Not Together” nicht so begeistert haben. Ihre zweite Single “Looking For You” umfasst jedoch nahezu alles, was Nada Surf für mich in den letzten beiden Jahrzehnten ausgemacht haben. Empathischer Pop, pompöse und gefühlvolle Melodien. Stets ein Hang zum Kitsch, und stets so viel Liebe. “Looking For You” ist genau die richtige Umarmung in einer gerade nicht stressfreien und konsumgierigen Zeit. Read More