Yeah Is What We Have

By | News
Hinter Yeah Is What We Have steckt der Musiker Tom Werring, der im vergangenen November mit seinem Album “Through The Window” sein Lanspieldebüt feierte. Nun kehrt der studierte Musikpädagoge mit neuer Single zurück. “I Could Only” ist ein lupenreiner Independent-Pop-Song, der äußerst rund und unaufgeregt im Ohr liegt. Read More

The Johns

By | News, On Tour
The Johns aus New York City veröffentlichten am 14.02. ihr Debütalbum “Forge” via Concierge Records / Lousy Moon Records. Der verschrobene Anti-Folk Independent, bestückt mit Lou Reed, Silver Jews und Karibik-Sweetness machte am Montag Halt in Köln. Die Kombination aus ihrer Performance in den Hängenden Gärten von Ehrenfeld und ihrem gezeigten Talent im aktuellen Video zum Titeltrack “Forge”, machten mich innerhalb von 24 Stunden zum Fan. Das Album selber ist geflutet mit lässigen Vibrations und arty-hafter Dissonanz. Das erinnert nicht nur an Lou Reed oder David Berman (Silver Jews), sondern auch an The Buddyrevelles, Pavement und Co. Read More

Nada Surf – Live Music Hall | Köln, 27.Februar2020

By | Live
Auf ihrer aktuellen Europa Tour machten die New Yorker Indieheroen Nada Surf letzte Woche Halt in Köln. Allein in der Live Music Hall habe ich Nada Surf mittlerweile jetzt schon zum vierten Mal gesehen. Toppen konnten die Gigs allerdings den Auftritt anno 2005 im Alten Wartesaal bisher nicht. Trotzdem spielten Matthew Caws, Daniel Lorca und Ira Elliot wieder einmal eine sehr schöne Show. Read More

Charlotte Rose Benjamin

By | News
Die in New York lebende Singer-/Songwriterin Charlotte Rose Benjamin kündigt mit dem Song “Party City” ihre gleichnamige Debüt-EP bei Moshi Moshi Records an. Der nur vor Selbstbewusstsein strotzende und sehr smarte Titeltrack wurde visuell in New York und Paris von Charlotte Rose Benjamin und ihrer Freundin Hlíf Ólafsdóttir in DIY-Manier umgesetzt. Der dezenten Akustikgitarre wurde ein lässig hüpfender Beat beigefügt. Dazu kommt der originelle Gesang mit einer eigenwilligen Versform, was nicht minder verursacht, dass “Party City” durch deinen Gehörgang danced. Read More

Yohuna

By | News
Mit Yohunas Song “Find A Quiet Place” faden wir so langsam das Jahr 2019 aus. Der leicht schwebende Track stammt aus Yohunas diesjährigem zweiten Album “Mirroring”, welches im Juni via Orchid Tapes erschien. Die Anmut und die Leichtigkeit, die eigentlich auch in allen anderen Yohuna Songs vertreten ist, besänftigt und wirkt künstlerisch ergreifend. Nicht nur bei “Find A Quiet Place” bekomme ich Gänsehaut. Die vormals in Berlin ansässige New Yorkerin therapiert sich auf “Mirroring” beziehungsmäßig quasi selbst. Nun, die Interpretation eines Jeden ist ja bekanntlich unterschiedlich und als Jahresabschluss, finde ich das Finden eines ruhigen Plätzchens gar nicht mal so schlecht. Read More


Tune of the Week: Nada Surf – Looking For You

By | News, On Tour, Video | Tune of the Week | No Comments
Wow! Anfangs war ich wieder mal skeptisch. Erst recht nachdem mich Nada Surf mit ihrer ersten Single zum bevorstehenden Release von “Never Not Together” nicht so begeistert haben. Ihre zweite Single “Looking For You” umfasst jedoch nahezu alles, was Nada Surf für mich in den letzten beiden Jahrzehnten ausgemacht haben. Empathischer Pop, pompöse und gefühlvolle Melodien. Stets ein Hang zum Kitsch, und stets so viel Liebe. “Looking For You” ist genau die richtige Umarmung in einer gerade nicht stressfreien und konsumgierigen Zeit. Read More

Sandy

By | News
Fast fünf Jahre sind vergangen, seitdem mich “Drips” von Sandy vom Hocker gerissen hat. Der smarte Elektropoptrack der selbstbetitelten Debüt EP ist seitdem aus kaum einer meiner Playlisten wegzudenken. Jedesmal bekomme ich immer noch Gänsehaut, wenn diese eine Melodie erklingt. Nun hat sich das New Yorker Trio wieder zusammengefunden und verkündet mit dem Track “Not There” endlich Nachschub. Auch wenn mich der neue Track nicht annähernd so begeistert wie die älteren Sachen, freue ich mich sehr, dass Sandy wieder da sind. Read More

Coughy – Baby’s All Right | New York, 21.April2019

By | Live
Nachdem im Jahre 2016 die beiden Musiker Andy Molholt and Julian Fader im Buck’s Rock Creative and Performing Arts Camp zueinander fanden (die beiden förderten Nachwuchsmusiker von acht bis achtzehn in Sachen Songwriting), ist es 2019 nun endlich soweit gewesen, dass ihr damals spontan entstandenes Projekt Coughy mit LP und Tour durchstartet. Ihr jüngst auf Joyful Noise Recordings veröffentlichte LP “Ocean Hug” wurde mit zwei Hand voll Konzerten in den USA promotet. Ein Glück, dass ich zum Abschlussgig in Williamsburg, Brooklyn verweilte und mir die Show im Baby’s All Right anschauen konnte. Read More

The Natvral

By | News
Kip Berman, den wir sonst nur mit der Formation The Pains Of Being Pure At Heart kennen, veröffentlicht unter dem Namen the Natvral neues Material. Demnach soll das bereits im Juli angekündigte Projekt weniger eine klassische Solo-Nebenprojekt-Geschichte sein, sondern mehr als Output zum grade wohl sehr aufregenden und erlebnisreichen Leben Bermans dienen. Read More

A Place To Bury Strangers – Gebäude 9 | Köln, 14.September2018

By | Live
Eigentlich könnte ich hier locker den Konzertbericht des A Place To Bury Strangers Gigs aus dem FZW in Dortmund hineinkopieren. Dass das Ganze Ende April so gut war, war letztendlich auch der Grund, warum die Anreise zum Gebäude 9 unternommen wurde. Irgendwie habe ich mir unterbewusst vorgenommen, wenn Oliver Ackermann, Dion Lunadon und Lia Simone Braswell auch nur ansatzweise in der Nähe meiner Bude auftreten, gehe ich da hin. Und so wurde mir zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Gehörschaden diagnostiziert. Read More