Pearl Jam – Gigaton

By | Records
Pearl Jam
Gigaton

Monkeywrench / Republic Records / Universal Music
VÖ: 27.03.2020

Die bisher längste Zeit zwischen zwei Studioalben des Seattle-Fünfers ist endlich vorbei. Nach sieben Jahren präsentieren Pearl Jam mit “Gigaton” satte zwölf neue Songs. Und diese gehören mit zum Besten, was die Band um Eddie Vedder in den 00er Jahren zustande gebracht hat. “Gigaton” präsentiert sich frischer und experimentierfreudiger als die beiden Vorgängeralben “Backspacer” (2009) und “Lightning Bolt” (2013). Wurde damals nach Schema F alles abgearbeitet und durch eine Überproduktion alles aalglatt gebügelt, besinnt sich “Gigaton” größtenteils darauf, neue Strukturen und neue Facetten zu entwickeln. “Dance Of The Clairvoyants”, der Vorbote im Talking Heads-Gewand, war bereits das erste Beispiel. Mit Songs wie “Quick Escape”, “Alright” oder “Buckle Up” erzeugt die Band tatsächlich wieder so etwas, wie zu “No Code” (1996) oder “Binaural” (2000) Zeiten. Etwas Neues, was gleichzeitig nicht abgelutscht klingt, sondern spannend und fordernd. Eddie Vedder (g, voc), Stone Gossard (g), Jeff Ament (b), Mike McCready(g) und Matt Cameron (d) wirkten selten so stark gefestigt und gleichzeitig aufgewühlt. Read More

Pearl Jam

By | News, On Tour
Pearl Jam kehren nach 7 Jahren Albumabstinenz zurück. Nach ihrem 2018er Zwischenruf mit der Single “Can’t Deny Me” veröffentlichen Jeff Ament, Matt Cameron, Stone Gossard, Mike McCready und Eddie Vedder mit dem Song “Dance Of The Clairvoyants” eine erste Single zum am 27. März erscheinenden elften Pearl Jam Album “Gigaton”. Das Album befasst sich offensichtlich stark mit dem Thema Klimawandel und könnte durchaus eine politisch und gesellschaftlich kritische Note besitzen. Read More

Nirvana – Live And Loud (Vinyl-Edition)

By | Plattenkoffer
Nirvana
Live And Loud (Vinyl-Edition)

Universal Music
VÖ: 30.08.2019

Ich erinnere mich noch all zu gut daran, wie ich dieses Nirvana-Konzert das erste Mal auf MTV gesehen habe. Diese Power, diese Dynamik und der irgendwie schon ziemlich abgefuckt wirkende Kurt Cobain auf der Bühne … Ich habe es geliebt. Read More

Neverlanded

By | News
Das DIY Grunge-Noise Konstrukt Neverlanded aus England veröffentlichte bereits im April ihre Debüt EP “FluffyUnicornsUnited”. Der roughe Stil des Trios aus London, oder wie sie selber sagen aus Wonderland, erinnert mich an jüngere Bands wie Navel oder an die wahrscheinlich Einfluss genommenen Placebo, L7, Nirvana oder Coffin Break. Dabei versuchen Nerverlanded mit der Zeit zu gehen und zerhacken die Stücke ein wenig, um in Nuancen ihren durchaus vom Bluesrock geprägten Garagennoisegrunge eine besondere Note zu verleihen. Read More

Nirvana – Live At The Paramount (Doppelvinyl)

By | Plattenkoffer
Nirvana
Live At The Paramount (Doppelvinyl)

Geffen Records / Universal
VÖ: 12.04.2019

Am 5. April 2019 jährte sich Kurt Cobains Todestag zum 25. Mal. Ich muss gestehen, ich habe dieses Datum und das kurze aufplöppen der Info auf den verschiedenen social media-Kanälen in diesem Jahr tatsächlich nur kurz zur Kenntnis genommen. Viel zu sehr habe ich mich in den vergangenen Jahrzehnten mit Cobain, seiner Band Nirvana, den verschiedenen Dokumentationen und den vielen geschriebenen Biografien beschäftigt. Dabei ist mir allerdings einzig “Come As You Are: The Story Of Nirvana” von Michael Azerrad wirklich positiv in Erinnerung geblieben und sei dem geneigten Fan sehr ans Herz gelegt. Aber einen neuen Erkenntnisgewinn werde ich bei all den “Jubiläen” wohl nicht mehr erlangen. Read More

Goon

By | News
Goon, die seit 2016 immer mal wieder eine Single oder EP veröffentlichen, hauen mit “Datura” nun auch ihren ersten Song 2019 raus. Und dieser soll eine Ankündigung auf ein endlich erscheinendes Debütalbum des Must-See Live Acts aus L.A. sein. Seit ihrer Debüt EP “Dusk Of Punk” wissen die Amerikaner mit einem psychedelisch angehauchten Fuzz-Grunge-Rock zu überzeugen. Dabei entsteht dieser quirlige Gitarrensound meist zunächst nur in Frontmann Kenny Beckers Apartment, das zur Hälfte Tonstudio und zur anderen Hälfte Atelier ist. Read More

Green River – Dry As A Bone / Rehab Doll (Vinyl-Reissues)

By | Plattenkoffer
Green River
Dry As A Bone / Rehab Doll (Vinyl-Reissues)

Sub Pop / Cargo Records
VÖ: 25.01.2019

Sub Pop Records veröffentlicht die beiden Green River Klassiker “Dry As A Bone” und “Rehab Doll” in einer neu gemixten Vinyl Version. Neben den überarbeiteten Originaltracks der zweiten EP und des eigentlichen Debüts und einzigen Albums von Green River, befinden sich in den beiden Packages noch zahlreiche Demos und Unreleased Tracks. Green River wird allgemein als die Band angesehen, in der ein gewisser Seattle Sound seinen Ursprung hatte. Neben Bands wie Soundgarden, Melvins, Fastbacks, U-Men und Skin Yard waren Green River Vorreiter einer ganzen Generation und beeinflussten den Werdegang einer Szene die Ende der 80er und Anfang der 90er unter dem Namen Grunge Weltruhm erlangte und letztendlich auch daran zerbrach. Read More

Eric’s Trip – Purple Blue / Forever Again (Vinyl-Reissues)

By | Plattenkoffer
Eric’s Trip
Purple Blue / Forever Again

Sub Pop
VÖ: 15.06.2018

Simon, mein Chef und Herausgeber dieses wundervollen Musikmagazins sagt immer, ich soll nicht so viele Re-Issues besprechen. Schließlich sind wir ein aktuelles und hippes Magazin. Aber mal ganz ehrlich, ich finde vieles von dem, was momentan veröffentlicht wird, einfach nicht gut. Die aktuelle Petal? Nervtötend. Die neue We Were Promised Jetpacks? Enttäuschend. Ich hoffe ja auf die kommende Platte von Basement, aber auch da gehen die Meinungen nach den ersten drei veröffentlichten Songs weit auseinander.

Also darf man, meiner Meinung nach, auch ein bisschen in der Vergangenheit leben. Die 1990er-Jahre Read More

Pearl Jam – Waldbühne | Berlin 5.Juli2018

By | Live
Das, was gefühlsmäßig vergangene Woche Donnerstag in Berlin passiert ist, kannst du eigentlich kaum in Worte fassen. Noch schwieriger wird es, das Ganze plausibel in einen Nachbericht zu verfassen. Es bleibt ein gewisser Spielraum – die Interpretation jedes Einzelnen, das Beschriebene nachzuempfinden. Für Pearl Jam Fans vielleicht ein Leichtes, für Musiknerds, Hinterherreisende und Träumer hat das Wiedererkennungswert und der Rest sollte einfach beim nächsten Pearl Jam Gig dabei sein. Im Musikzirkus der Großen spielt diese Band schon lange mit. Obwohl sich Eddie Vedder, Stone Gossard, Jeff Ament, Mike McCready und Matt Cameron irgendwie immer auf der Fahrbahn daneben befunden haben. Read More

Pigeon – Pigeon

By | Records
Pigeon
Pigeon

Black Verb / Antena Krzyku / Dunkelziffer
VÖ: 17.05.2018

Pigeon lernte ich im Zuge der zusammen mit Girlie veröffentlichten Flennen Sessions und der Split 12″ der beiden Bands, welche via Späti Palace rauskam, kennen. Der noise-schwangere Gitarrensound hatte schon damals viel Wucht und hing lakonisch zwischen Post-Rock, Punk, Noise und Grunge. Lakonisch? Das ganz ist dann doch etwas komplexer als zunächst vermutet. Während die Liveaufnahmen von damals durch Improvements, Dynamik und Hingabe imponierten, kommt das Ganze auf ihrem bereits im Mai veröffentlichten Debütalbum nochmal viel reifer und verschachtelter rüber. Read More