Protomartyr – Ultimate Success Today

By | Records
Protomartyr
Ultimate Success Today

Domino Records
VÖ: 17.07.2020

“Ultimate Success Today” ist bereits Protomartyrs fünftes Album. Ihr fünftes in acht Jahren. Dass sich die Qualität und Kunst des unkonventionellen Post-Punks der aus Detroit kommenden Band so steigern würde, mindestens aber halten würde, war zu vermuten, aber längst nicht einzuschätzen. Sean Casey, Greg Ahee, Alex Leonard und Scott Davidson schafften mit “Under Color Of Official Right”, ihrem zweiten Werk, 2014 den Durchbruch und wurden seitdem konstant besser. Mit “Ultimate Success Today” bringt die Band ihr wohl ausgefeiltestes Werk auf den Markt. Ihr insgesamt drittes auf Domino Records. Read More


Video/Tune of the Week: Protomartyr – Processed By The Boys

By | News, On Tour, Video | Tune of the Week | No Comments
Protomartyr sind mit einem neuen Song zurück. Ein beeindruckend kraftvolles und künstlerisches Produkt ist den aus Detroit kommenden Post-Punkern mit “Processed By The Boys” gelungen. Der Song gilt aus Startschuss für die kommenden Wochen, in denen rund um ihr am 29.Mai erscheinendem neuem Werk “Ultimate Success Today” eine ausgedehnte Tour den Protomartyr-Kalender schmückt. Darunter leider nur zwei magere Termine in Berlin. “Ultimate Success Today” wird das fünfte Album der Band sein. Read More

(Sandy) Alex G – House Of Sugar

By | Records
(Sandy) Alex G
House Of Sugar

Domino Records
VÖ: 13.09.2019

(Sandy) Alex G schafft es auch bei seinem dritten Domino Records Album einen meist verschrobenen DIY-Sound hinzukriegen, ohne dabei ganz wie ein Home-Recording Studio zu klingen. Schon die Veröffentlichungen “Beach Music” (2015) und “Rocket” (2017) wirkten ungemein harmonisch. Nun steht “House Of Sugar” seit dem 13.September in den Läden und knüpft da an, wo (Sandy) Alex G vor zwei Jahren aufgehört hat. Read More


Tune of the Week: (Sandy) Alex G – Gretel

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Mit dem Song “Gretel” kündigt der Lo-Fi-Singer-/Songwriter (Sandy) Alex G sein neues Album “House Of Sugar” an, welches am 13.September via Domino Records bei uns erscheinen wird. Fast schon in gewohnt verschrobener Atmosphäre präsentiert sich “Gretel” im sicheren (Sandy) Alex G Stil. All zu große Veränderungen nimmt der in Philapdephia lebende Alex Giannascoli nicht vor. Wozu auch, wenn man so schöne, nah an der Disharmonie kratzende Melodien erschaffen vermag. Read More

Buzzcocks – A Different Kind Of Tension / Singles Going Steady (Vinyl-Reissues)

By | Plattenkoffer
Buzzcocks
A Different Kind Of Tension / Singles Going Steady (Vinyl-Reissues)

Domino Records
VÖ: 14.06.2019

Der ganz große Buzzcocks Anhänger war ich eigentlich nie. Jedoch waren die Buzzcocks immer wieder von von mir geschätzten Bands, vor allem der Grunge-Era der 90er, als einflussnehmende Punkband genannt worden. Seit eh und je war der Überhit der Buzzcocks “Ever Fallen In Love?”. Mir allerdings aufgrund meines Jahrgangs eher in der 88er Version der Fine Young Cannibals bekannt – ganze zehn Jahre nach dem eigentlichen Release der Single. Interviews mit Bands wie den Screaming Trees, Pearl Jam, den Smashing Pumpkins und Nirvana bescherten ein erstes Kennenlernen mit den englischen Buzzcocks. Vielleicht waren die Buzzcocks zu poppig, um in einer Reihe mit den Sex Pistols und den Ramones genannt werden zu können und zu wenig progressiv und innovativ, um adäquat im The Fall-Kosmos zu landen. Read More

Fat White Family – Serfs Up!

By | Records
Fat White Family
Serfs Up!

Domino Records
VÖ: 19.04.2019

In Klammern der beiliegenden Info des neuen Fat White Family Albums “Serfs Up!” steht “The Difficult 3rd Album”. So würde man den am kommenden Freitag erscheinenden Lonplayer der Südost-Londoner wohl ziemlich authentisch beschreiben. Wer eine Fortführung des verrückten und aufwirbelnden Sounds von “Champagne Holocaust” (2013) und “Songs For Our Mothers” (2016) erwartet, wird angesichts der lethargisch und langgezogenen Songs überrascht sein. Der anfängliche Post-Punk der Band gepaart mit Lo-Fi, Funk und Garage ist nur noch in der Grundstruktur erkennbar. Zu sehr überwältigt Pop-Art und Punk-Avantgarde. “Serfs Up!” gibt der fetten weißen Familie ein Zukunftsgesicht und dürfte künstlerisch das bisher beste Album der Engländer sein. Read More

John Maus – Screen Memories

By | Records
Screen Memories
John Maus

Ribbon Music / Domino Recordings
VÖ:27.10.2017

Nach We Must Become The Pitiless Censors Of Ourselves aus dem Jahre 2011 gibt es nun endlich wieder einen neuen Longplayer vom Doktor der Synthie-/Dreampop-Sounds John Maus. Screen Memories erscheint heute via Ribbon Music und knüpft zeitlos an seinen Vorgänger von vor 6 Jahren an. Dabei klingen die Songs ausgefeilter und verspielter ohne ihren Lo-Fi und Dreamwave/Synthie Charakter zu verlieren. Read More

Dan Deacon – Rat Film

By | News
Der Zaubermeister der elektronischen Tanzmusik, auch Dan Deacon genannt, hat für die Dokumentation Rat Film von Theo Anthony, den Score Soundtrack geschrieben. Dabei verzichtet Deacon gänzlich auf harte Beats und lässt in einer unglaublichen Art und Weise seine Elektroniktöne über den Äther schallen. In Anlehnung an die im Scorebereich geschaffenen Klavierstücke des Philipp Glass und unter dem Einfluss und der Inspiration von Soundtracks wie Under the Skin (Mica Levi) und The Witch (Mark Korven), kombiniert Dan Deacon wundervolle Read More

Superorganism

By | News
Superorganism ist ein 8-köpfiger Musikerhaufen aus Großbritannien, Japan, Australien und Neuseeland. Im Januar 2017 beschloss man von London aus zusammen Musik zu machen. Sängerin Orono legte fernab von London an der Ostküste der USA erste Vocals unter die abenteuerlichen DIY-Klänge und fertig waren die ersten Tracks. So entstand Something For Your M.I.N.D. und anschließend Read More

John Maus

By | News
John Maus hat sich diese Woche mit einem neuen Track zurückgemeldet. Den quasi ersten offiziellen nach seinem fulminanten Überalbum We Must Become The Pitiless Censors Of Ourselves aus dem Jahre 2011. Neben dem neuen Song The Combine gibt es zudem die Ankündigung seines neuen Albums Screen Memories (27. Oktober via Domino Recordings). Doch nicht nur das: Read More