Interbellum

By | News
Interbellum ist das Projekt des libanesischen Künstlers Karl Mattar. Am 5.Oktober erschien sein zweites Album “Dead Pets, Old Griefs” aus dem in seiner Heimat Beirut ansässigen Indielabel Ruptured. Die Songs von Interbellum sind durchtrieben von einem poppigen Lo-Fi Noise, aufregendem Songwriting, einer Portion Disharmonie und vieler kleiner Eingängikeiten. Das erinnert an einige Werke von Sean Lennon oder SANDY ALEX G, an Tomemitsu und Alexei Shishkin oder an Jason Schwartzmans Projekt Coconut Records. Viele Songs Read More

Mass Gothic – I’ve Tortured You Long Enough

By | Records
Mass Gothic
I’ve Tortured You Long Enough

Sub Pop / Cargo Records
VÖ: 31.08.2018

Mit ihrem neuen Werk “I’ve Tortured You Long Enough” veröffentlichen Mass Gothic ein überaus persönliches und autobiographisches Werk. Als Einzelprojekt gestartet ist Mass Gothic mittlerweile ein klassisches Relationship-Konstrukt geworden. Was längst eine Gemeinschaft war, wird nun mit “I’ve Tortured You Long Enough” mehr als gefestigt. Nach dem Aus von Hooray For Earth gründete Noel Heroux sein neues Projekt Mass Gothic. Noch nicht bereit für eine komplett neue Band, veröffentlichte Heroux Anfang 2016 das Mass Gothic Debüt nur mit Hilfe engster Vertrauter. So wie seine Ehefrau Jessica Zambri, mit der er seit 18 Jahren zusammenarbeitet, befreundet und schließlich auch verheiratet ist. Read More

Tomberlin – At Weddings

By | Records
Tomberlin
At Weddings

Saddle Creek Records
VÖ: 10.08.2018

Mit At Weddings veröffentlicht Sarah Beth Tomberlin, genannt kurz nur Tomberlin, ein beeindruckend reifes und künstlerisches Debütalbum. Die zehn Songs auf dem Album sind trotz ihrer fragilen Note mit Hingabe und Bestimmtheit versehen. Dabei wirkt das Album zwar melancholisch, jedoch hell und nicht düster und klingt eher ehrfürchtig und anmutend. Musikalisch angesiedelt zwischen Julien Baker, Tiny Vipers und Elliott Smith widmet sich Tomberlin, entgegen der Vergleiche zu Vipers und Smith, eher dem Leben, der Suche nach den richtigen Lebensfragen und letztendlich dem richtigen Platz in unserer Gesellschaft. Read More

Lingua Nada – Snuff

By | On Tour, Records
Snuff
Lingua Nada

Kapitän Platte
VÖ: 23.03.2018

Lingua Nada – oder wie du am besten die abgefahrenste Mischung aus Grunge, Post-Rock, Alternative, Synthy-Noisepop und Mathrock beschreiben kannst. Mit Snuff veröffentlichen die Leipziger Lingua Nada ein schier unendliches Spektrum an kaputten Sounds, eingängigen Riffs, wundervollen Melodiezirkulationen und dahinschmelzenden Popstrukturen. Strukturen? Nein, das ist vielleicht für Profis zu erkennen, aber ich erkenn da nix. Also grob schon – lieber lass ich mich treiben und überraschen von dem nächsten Break, dem Cut, dem Übergang in eine weitere absurde Spielerei. Read More

Amen Dunes

By | News
Mit dem Track Believe veröffentlicht Damon McMahon, der hinter dem Projekt Amen Dunes steht, bereits die dritte Single aus seinem am 30.März erscheinenden neuen Album Freedom. Und der erste Track, der mich nach der damals gewonnenen Zuneigung des minimalistisch und emphatischen Indiefolk seines Werks Love, wieder fasziniert. Read More

Shame – Songs Of Praise

By | Records
Songs Of Praise
Shame

Dead Oceans / Cargo Records
VÖ: 12.01.2018

Ohne Scheiß – Songs Of Praise ist obwohl noch früh im Jahr einer der Anwärter auf das große Album des Jahres-Finale in 12 Monaten. Mehr als fleißig tourten Shame in Europa im letzten und im davor liegenden Jahr und machten neben einigen Festivalauftritten (Glastonbury, Haldern Pop oder Reeperbahn Festival), auch als Support der Indiepunkqueens von Gurr sich weiter einen Namen. Ich durfte sie zweimal sehen und war beide Male derart begeistert, Read More

Shame

By | News, On Tour
Die New Wave Post-Punker Shame melden sich mit neuem Video zum Song One Rizla zurück. Grundlegender Anlass ist neben ihre im Dezember durch Deutschland führende Tour auch die Ankündigung ihre Debütlangspielers Songs Of Praise. Dieser erscheint am 12.Januar2018 via Dead Oceans. Read More

Die Negation – Herrschaft Der Vernunft

By | Records
Herrschaft Der Vernunft
Die Negation

Cargo Records
VÖ: 19.05.2017

Die Negation ist da. Cargo Records schickt sich an und haut auf Heim und FJØRT noch einen drauf und präsentiert die deutsche Version der Gallows. Hardcore in deutscher Sprache, der von Beginn an ins Mark geht habe ich zuletzt seltener gehört. Ohne große Vorwarnung stolpern Die Negation mit Von Hyänen los. Mit großen Schritte kämpfen sich Sänger Michael Laur de Manos (The Heartbreak Motel), Gitarrist Marcel Sasse (Beneath The Wheel), Basser Alan Kassab (Zero Mentality) und Drummer Christian Bass (Heaven Shall Burn) durch deine Boxen. Aggressiv und mächtig durstig Read More