Disheveled Cuss

By | News
Disheveled Cuss ist die neue Band von Tera Melos Mitglied Nick Reinhart. Mit ihrem Song “Oh My God” veröffentlicht die Band bereits ihren dritten Song aus dem am 12. Juni bei Sargent House erscheinenden, selbstbetitelten Debütalbum. Aufmerksamkeit erlangte Disheleved Cuss bereits mit ihrem ersten Song “Wanna Be My Friend”. Das klingt auf der einen Seite äußerst unbeschwerlich und einfach. Auf der anderen Seite schwingt ordentlich viel Melancholie mit. Vergleiche mit Weezer oder Teenage Fanclub, mit Nada Surf, den Lemonheads oder den Buddyrevelles sind nicht von der Hand zu weisen. Read More

Rolling Blackouts Coastal Fever

By | News
Nach längere Pause überzeugt mal wieder ein Sub Pop-Artist: Rolling Blackouts Coastal Fever. Vor einigen Wochen schon veröffentlichten die Australier mit ihrer Single “Cars In Space” einen ersten neuen Song. Nun gibt es seit letzter Woche mit “She’s There” einen zweiten Song, der den Easy-Listening Faktor abermals auf ein anderes Niveau bugsiert. Gleichzeitig kündigt die Band nun das mit Spannung erwartende zweite Album mit dem Namen “Sideways To New Italy” an. Read More

Akne Kid Joe – Die große Palmöllüge

By | Records
Akne Kid Joe
Die große Palmöllüge

Kidnap Music
VÖ: 03.04.2020

Verweigerungshaltung und Angepisstheit finde ich per se sympathisch. Wenn beides dann auch noch mit einer Priese Humor vermischt wird, wird es zusätzlich auch noch interessant. Akne Kid Joe schaffen es auf ihrem zweiten Album “Die große Palmöllüge” weiterhin die angepissten Punks zu mimen, sich dabei aber auch nicht all zu Ernst zu nehmen. Read More


Video of the Week: Nap Eyes – Mark Zuckerberg

By | News, Video | Tune of the Week | No Comments
Kontinuierlich veröffentlichen die aus Halifax in Kanada kommenden Nap Eyes seit 2014 alle zwei Jahre ein Album. So kommt es, dass dieses Jahr nach “I’m Bad Now” (2018) ein neues Werk ansteht. Angekündigt wird das am in Kürze erscheinende Werk mit dem Namen “Snapshot Of A Beginner” mit dem äußerst attraktiven Track “Mark Zuckerberg”. Das passend skurrile, psychedelische und teilweise im Retrolook daherkommende Comic-Video wird von uns als Video of the Week ausgezeichnet. Einfach weil wir Track und Video ganz wundervoll finden und seit der gestrigen Veröffentlichung nicht genug bekommen können. Der smarte und nicht Ironie freie Indietrack besticht durch äußerst viel Charme und Erhabenheit. Das ist wahrscheinlich das erste Mal, dass ich so richtig auf “Mark Zuckerberg” stehe – so lange er Sand sammelt, tut er doch, oder? Read More

Interbellum

By | News
Der in Berlin lebende Libanese Karl Mattar veröffentlichte gestern mit seiner Band Interbellum ein neues Musikvideo zum Song “Ready To Dissolve”. Der Song stammt aus dem am 5.Oktober letzten Jahres bei Ruptured Records erschienen Album “Dead Pets, Old Griefs”. “Ready To Dissolve” verkörpert eher den poppig, eingängigen Part von Interbellum. Liebevoll, ja fast schnulzig, legt sich der Song in dein Ohr. Manchmal erinnert mich Interbellum an so Sachen wie SANDY ALEX G, an Tomemitsu, Alexei Shishkin oder an Jason Schwartzmans Projekt Coconut Records. Read More

Video of the Week: Kyle Craft & Showboat Honey – 2 Ugly 4 NY

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Mit den bisherigen Releases hat der aus Portland kommende Kyle Craft mich nicht grad umgehauen. Sein neuester Song “2 Ugly 4 NY” scheint dem Abhilfe zu tun. Sein durchaus rockiger Ansatz im Stile zwischen Mac DeMarco, Gabriel Bruce und Amen Dunes besitzt etwas Anziehendes. Vielleicht sind es diese winzigen Lou Reed-70er Nuancen, der Patti Smith-Verschnitt oder aber die passenden Bilder des von Craft gespielten Straßenmusikers mit aufgemalten Skelettgesicht im zum Song gehörenden Video. Read More

Tune of the Week: Bleached – Shitty Ballet

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Bleached neuer Song ist das erste musikalische Lebenszeichen von den beiden Geschwistern Jessica und Jennifer Clavin seit der “Can You Deal”-EP von 2017. “Shitty Ballet” startet als folkig eingängiger Indiesong und erinnert in Teilen an Tilly And The Wall und frühen Rilo Kiley Sachen mit einer deftigen Portion Hole – besonders natürlich wenn der Song gegen Ende mit kompletter Band ausbricht. Dabei klingt “Shitty Ballet” stets roh, unverbraucht und catchy. Read More

Green River – Dry As A Bone / Rehab Doll (Vinyl-ReIssue)

By | Plattenkoffer
Green River
Dry As A Bone / Rehab Doll (Vinyl-Reissues)

Sub Pop / Cargo Records
VÖ: 25.01.2019

Sub Pop Records veröffentlicht die beiden Green River Klassiker “Dry As A Bone” und “Rehab Doll” in einer neu gemixten Vinyl Version. Neben den überarbeiteten Originaltracks der zweiten EP und des eigentlichen Debüts und einzigen Albums von Green River, befinden sich in den beiden Packages noch zahlreiche Demos und Unreleased Tracks. Green River wird allgemein als die Band angesehen, in der ein gewisser Seattle Sound seinen Ursprung hatte. Neben Bands wie Soundgarden, Melvins, Fastbacks, U-Men und Skin Yard waren Green River Vorreiter einer ganzen Generation und beeinflussten den Werdegang einer Szene die Ende der 80er und Anfang der 90er unter dem Namen Grunge Weltruhm erlangte und letztendlich auch daran zerbrach. Read More

Angelo De Augustine – Tomb

By | Records
Angelo De Augustine
Tomb

Asthmatic Kitty Records
VÖ: 11.01.2019

Wie zerbrechlich kann Musik eigentlich sein? Irgendwann gibt es doch keine Steigerung nach unten mehr, oder? Es tut schon fast weh, wie groß und schwer Enttäuschung, Verzweiflung und Liebeskummer sein können. Ein Wahnsinn, dass es Künstler gibt, die daraus so wundervolle Momente kreieren wie es Angelo De Augustine in seinem neuen Werk “Tomb” macht. So am Boden zerstört, so aussichtslos, dass ein unverfälschter Eindruck des tiefsten Inneren ans Tageslicht kommt und darüber hinaus. Wie schon so oft bildet die Musik das Szenario einer Eigentherapie. Die Verarbeitung einer verlorenen Liebe und das nicht nur für den Künstler selbst, sondern auch für den Hörer. Read More

Video of the Week: Shame – Dust On Trial

By | On Tour, Video | Tune of the Week | No Comments
Englands größte Indie-/Punksensation der letzten 12 Montae, Shame, melden sich mit neuem Video nochmal zurück und befeuern so die Promo für ihre kommenden Konzerte bei uns. Mit dem Track “Dust On Trail” veröffentlichen die kecken Londoner bereits ihr viertes Video aus ihrem Debütalbum “Songs Of Praise”, welches Anfang Januar bei uns erschienen ist. Der düstere Opener des Albums wird passend visualisiert und ist nichts für schwache Nerven. Read More