Frittenbude

By | News, On Tour
Frittenbude veröffentlichen mit “Kill Kill Kill” ein weiteres Video aus ihrem immer noch aktuellen Album “Rote Sonne”, welches im Februar 2019 via Audiolith veröffentlicht wurde. Die Gründe für die Veröffentlichung werden im Video ausreichend bebildert. Und zum Puschen und Wachrütteln ist es allemal sinnvoll. Teil 1 ihrer “Rote Sonne”-Tour hat die bayrische Pop-Punkband, die in Berlin lebt und in Hamburg veröffentlicht, bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Nun folgt Teil 2 mit noch vielen Stops in Nord, Süd, Ost und West. Read More

Have A Nice Life – Sea Of Worry

By | Records
Have A Nice Life
Sea Of Worry

The Flenser / Deathwish Inc. Europe
VÖ: 08.11.2019

Wow. Nostalgischer Entwurf eines Post-, Indie und Neo-Wave Punks, der genauso stark zerbrechen wie verbinden kann. Have A Nice Life begeistern nahezu durchgehend auf ihrem insgesamt dritten Werk “Sea Of Worry”. Dabei wirkt die aus Connecticut kommende Band deutlich dynamischer und energiegeladener, als noch auf ihrem tragenden Vorgänger. Treibende, monotone Drums und klirrende Riffs eröffnen “Sea Of Worry” mit dem gleichnamigen Titeltrack. Das klingt unverbraucht und innovativ. Nicht unbedingt flächendeckend. Jedoch versuchen Have A Nice Life hier und da bestimmte Strukturen aufzubrechen. Read More

Vandalismus – Freunde Lügen Nicht

By | Records
Vandalismus
Freunde Lügen Nicht

Audiolith Records
VÖ: 15.11.2019

Neues aus dem Hause Audiolith. Vandalismus heißt der Künstler, der dem geneigten Rap-Freund bereits als Destroy Degenhardt bekannt sein dürfte. Auf dem Soloalbum von Koljah (Antilopen Gang) noch als Degenhardt geführt, veröffentlicht der gebürtige Berliner nun sein erstes Album unter dem Pseudonym Vandalismus. Geändert hat sich trotz seines neuen Namens nicht viel. Schlaue Texte, denen häufig eine gewisse Selbstreflektion zugrunde liegt. Dazu ein unverwechselbarer Stil, der mir schon immer gut gefallen hat und tatsächlich eine Art Alleinstellungsmerkmal darstellt. Read More

Phileas Fogg – Kopf, Unten

By | Records
Phileas Fogg
Kopf, Unten

Disentertainment Records
VÖ: 15.11.2019

Unser Bonner Lieblingslabel Disentertainment Records veröffentlicht diesen Freitag das Debütalbum “Kopf, unten” der Stuttgarter Post-Punk Band Phileas Fogg. In 8 Songs präsentieren Phileas Fogg ihre ganz eigene Welt. Auch wenn diese aus vielen Puzzleteilen anderer Welten zusammengesetzt ist. Und dennoch: kein Abklatsch, kein Jules Vernes – real, treibend und äußerst greifbar. Keine 80 Tage, sondern knappe 30 Minuten Ohrwurmgefahr. Read More

Lightning Bolt – Gebäude9 | Köln, 6.November2019

By | Live
Gefühlt, dröhnt und dreht sich bei mir immer noch alles im Kopf. Und das, obwohl das Lightning Bolt Konzert schon eine Woche her ist. Halleluja! Der Gig der beiden aus Rhode Island stammenden Noise-Spezialisten war definitiv eines der lautesten Konzerte, die ich jemals erlebt habe. Was für ein Abend, auch mit etwas Abstand. Read More

PUP – Luxor | Köln, 7.November 2019

By | Live
Es ist ein knappes Jahr her, da spielten PUP im Vorprogramm von Frank Turner und hinterließen bei mir einen extrem guten Eindruck. Damals sagte ich zu meiner Begleitung, dass ich diese Band unbedingt in einem kleinen Club sehen möchte, um die Power der Songs etwas unmittelbarer erleben zu können. Und was soll ich sagen, die Kanadier können auch im ausverkauften Luxor auf ganzer Linie überzeugen. Read More

Heather Nova – Gloria | Köln, 1.November2019

By | Live
Als Heather Nova vor zwei Jahren schon einmal im Kölner Gloria zu Gast war und ihr bemerkenswertes Album “Oyster” (1994) am Stück spielte, war ich schon ziemlich begeistert. Klar, dass ich mich deshalb auch in diesem Jahr wieder auf den Weg in den schönsten Club der Domstadt gemacht habe. Zum einen, weil ihr aktuelles Album “Pearl” wieder richtig gut geworden ist. Zum anderen, weil diese Frau auch heute noch bezaubernd ist. Und auch wenn die auf den Bermudas geborene Musikerin zwei ihrer größten Hits, nämlich “Island” und “Walk This World” nicht spielte, war es ein mehr als großartiger Abend. Read More

Frail Body – A Brief Memoriam

By | Records
Frail Body
A Brief Memoriam

Deathwish Inc.
VÖ: 01.11.2019

Frail Body sind wahrlich nichts für schwache Nerven. Dabei liefern die Frischlinge aus dem Hause Deathwish ein Hammerbrett ab. Bereits ihre vorab veröffentlichten Songs “Pastel” und “Your Death Makes Me Wish Heaven Was Real” machten unglaublich viel Lust auf die ganze Länge ihres Debuts “A Brief Memoriam”. Nach sieben Songs ist der Spuk zwar schon wieder vorbei, jedoch lohnen sich diese sieben Songs auf so ziemlich jeder Linie. Natürlich nur, wenn du dich im Hardcore, Post-Hardcore und Scremo zu Hause fühlst. Read More