Die Sound- und Voicetüftlerin Emily Reo aus New York streamte bereits ihr Debütwerk Olive Juice bei mir durch den Gehörgang. Synthypop mit Emilys digitalisierter Stimme, fuzzy und vibrierend. Nun bringt die experimentierfreudige New Yorkerin mit Spell eine neue 10inch auf den Markt. In Orchid Tapes hat Emily Reo ein passendes zu Hause. DIY Geschichten prägen das Label. Im Video zu Spell mixt Reo oder besser Regisseur Brian Vu gekonnt Bilder und Stimme in ein harmonisches Ganzes. Alltägliches mit Verzerrtem zur Widerspiegelung des Songs. Sehr emotional und kunstvoll wie ich finde. Ich kann mich da immer verlieren. Die 10inch kann über Emilys Bandcamp Seite oder direkt bei Orchid Tapes bezogen werden. Die digitale Version kommt netter Weise im Name-your-price Download daher.

Foto: Brian Vu
Emily Reo WebsiteEmily Reo BandcampEmily Reo Facebook
Leoniden
Next Post