Tune of the Week: An Horse – Started A Fire

By | On Tour, Video | Tune of the Week | No Comments
An Horse meldeten sich am 3.Mai mit ihrem dritten Album “Modern Air” nach sechs Jahren Pause zurück. Kate Cooper und Damon Cox waren ausgebrannt nach zwei hochgefeierten Alben und ausgedehnten Touren. Songs wie “Camp Out”, “Rearrange Beds”, “Brain On A Table” oder “100 Whales” gehörten zeitweise zum Soundtrack meines Lebens. Erst recht ins Herz geschlossen habe ich die beiden bei einem Interview anno 2009 oder 2010 in Münster. Nun schafft es “Started A Fire” das Feuer für das australische Duo wieder zu entfachen. Read More

Video of the Week: Kyle Craft & Showboat Honey – 2 Ugly 4 NY

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Mit den bisherigen Releases hat der aus Portland kommende Kyle Craft mich nicht grad umgehauen. Sein neuester Song “2 Ugly 4 NY” scheint dem Abhilfe zu tun. Sein durchaus rockiger Ansatz im Stile zwischen Mac DeMarco, Gabriel Bruce und Amen Dunes besitzt etwas Anziehendes. Vielleicht sind es diese winzigen Lou Reed-70er Nuancen, der Patti Smith-Verschnitt oder aber die passenden Bilder des von Craft gespielten Straßenmusikers mit aufgemalten Skelettgesicht im zum Song gehörenden Video. Read More

Tune of the Week: Bleached – Shitty Ballet

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Bleached neuer Song ist das erste musikalische Lebenszeichen von den beiden Geschwistern Jessica und Jennifer Clavin seit der “Can You Deal”-EP von 2017. “Shitty Ballet” startet als folkig eingängiger Indiesong und erinnert in Teilen an Tilly And The Wall und frühen Rilo Kiley Sachen mit einer deftigen Portion Hole – besonders natürlich wenn der Song gegen Ende mit kompletter Band ausbricht. Dabei klingt “Shitty Ballet” stets roh, unverbraucht und catchy. Read More

Tune of the Week: Eamon McGrath – Guts

By | On Tour, Video | Tune of the Week | No Comments
Der kanadische Singer-/Songwriter Eamon McGrath meldet sich mit seinem neuen Song “Guts” zurück. Der Song ist gleichzeitig Vorbote und Titeltrack des im Herbst erscheinenden neuen Albums von McGrath. Seit 10 Jahren veröffentlicht der in Toronto ansässige Bartträger nun Musik. Vielleicht ist der äußerst griffige und gefühlsbetonte Song “Guts” ja sein Durchbruch hin zu einer größeren Aufmerksamkeit. Rein thematisch beschäftigt sich Eamon McGrath in “Guts” mit der Sinnlosigkeit einer Gesellschaft, in der Frauen und Männer nicht gleichberechtigt sind. Uns sprach “Guts” beim ersten Hören sofort an und so ist es nur logisch das Eamon McGrath mit seinem neuen Song und Video zum Tune of the Week erkoren wurde. Read More

Video of the Week: DENIS – First Stone

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Letztes Jahr im Sommer waren wir bei dem Premieren-Konzert von DENIS in Köln und waren sehr angetan von der Performance Kunst des Kölner Sängers. Nun veröffentlichte der charismatische DENIS, der an Jens Friebe, Dirk von Lowtzow und Falco gleichermaßen erinnert, seine erste Single und hat dazu gleich ein fabelhaftes Video abgeliefert. In dem schwarz-weiß gehaltenen Clip schmeißt DENIS den ersten Stein des Anstoßes. Dabei blickt das Video zu “First Sone” auf Momente im Leben, die erst durch die Liebe, Freunde und das besondere Empfinden in uns zu etwas Besonderem werden. Read More

Video of the Week: TV Coma – Have A Party

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Die Engländer von TV Coma sind mit ihrem äußerst delikat ironischen Video zum Track “Have A Party” bei uns Video of the Week. Der catchige Refrain mit leichter Dissonanz macht mehr Bock als anfangs gedacht. Wenn ihr mal wieder keine Lust auf Party habt, dann versucht es doch mit diesem Easy Listening Song. Entwickelt der Basser bei mir noch ungeahntne Skrupel, weil ich immer meine, dass dieser irgendwie einen viel zu großen Kopf hat, bin ich auf der anderen Seite vom betrübten Schlagzeuger richtig angetan. Gut gespielt und umgesetzt. Ronan Gaffney erschuf mit der Band das Video zum Song. “TV Coma put the Art in Party” – so der Solgan der Band. Na dann, happy happy dead inside! Read More

Video|Tune of the Week: Angie McMahon

By | Video | Tune of the Week
Video sowie Tune of the Week kommen in dieser Woche von der aufstrebenden Australierin Angie McMahon. McMahon hat bis jetzt lediglich fünf Songs veröffentlicht. Die Mitzwanzigerin ist aber trotzdem in aller Munde und wird zurecht als Geheimtipp gehandelt. Ihre Songs werden vom Groove und Soul ihrer Gitarre und vom Gefühl in ihrer Stimme mehr als nur getragen. Schon ihre Premieren-Single “Slow Mover” beschwingte mit dieser Leichtigkeit ohne stupide zu wirken – ganz im Gegenteil. Das hat mächtig Rhythmus und Blues, sehr viel Herz und eine authentische Natürlichkeit. Read More

Video of the Week: Schreng Schreng & La La – Mit Dem Rücken Zur Nacht

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Neues Video von Schreng Schreng & La La: “Mit Dem Rücken Zur Nacht” ist die erste Veröffentlichung aus der kommenden Schreng Schreng & La La EP “Alles Muss Brennen”. Der Track ist eine Coverversion der Band Trashboy, bestehend aus Sebastian Neuerburg und Gunnar Baars. Jörkk (La La) und Lasse (Schreng Schreng) tourten zusammen mit Trashboy anno 2009 und die vier verband eine enge Freundschaft, die jäh durch den Freitod Gunnars auseinandergerissen wurde. So ist die wundervoll gewordene neue Interpretation von “Mit Dem Rücken Zur Nacht” nicht nur eine Hommage an Gunnar, sondern auch der Blick auf ein nach wie vor existierendes Tabuthema. Read More

Tune of the Week: Wicketkeeper – Night Night (Whatever)

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Frischer Indiepunk aus England: Wicketkeeper veröffentlichen nach ihrer letztjährigen EP nun einen neuen Track. Und der lässt aufhorchen! Zwischen Parquet Courts und Shame, mit einem Touch Arctic Monkeys und irgendwie traditionell astrein englisch. “Night Night (Whatever)” ist hoffentlich der Vorbote auf neues und ähnlich spannendes Material des Trios aus London. Read More

Tune of the Week: Dakota – Four Leaf Clover

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Die vier jungen Niederländerinnen von Dakota liefern mit ihrer Single “Four Leaf Clover” einen schönen Indie-Popsong ab, der neben viel Nostalgie auch etwas unglaublich Besänftigendes hat. Das Soundgefühl und die poppig-wavige Bass- und Schlagzeugbegleitung erinnern mich an eine Mixtour aus Rainbirds, The Organ und Warpaint. Dem soften Indie- und Wavepunksound wird stets ein samt klingender Dreampop hinzugefügt. Das hat Fülle und sehr viel Gefühl. Read More