BULLY – Sugaregg

By | Records
BULLY
Sugaregg

Sub Pop Records
VÖ: 21.08.2020

Sub Pop – Rock City. Ja, was Anfang der 1990er-Jahre ein ganz ordentlicher Schlachtruf aus Seattle war, gilt 30 Jahre nach dem großen Grunge-Boom, samt ausverkauf, nicht mehr ganz so uneingeschränkt. Umso schöner, dass das dritte Album von BULLY eine kraftvolle Mischung aus Grunge, Punk und Garage ist und beweist, dass weiterhin spannende Rockalben auf Sub Pop Records veröffentlicht werden. Read More

Gregory Uhlmann – Neighborhood Watch

By | Records
Gregory Uhlmann
Neighborhood Watch

Topshelf Records
VÖ: 24.07.2020

Bei dem Namen Uhlmann schrecken wir im deutschsprachigen Raum ja immer auf. Sei es total be- oder entgeistert. In diesem Fall handelt es sich aber nicht um einen Familienangehörigen des norddeutschen Springsteen Look-A-Likes, sondern um Gregory Uhlmann, seines Zeichens Mitglied in Bands wie Perfume Genius, Fell Runner sowie dem Improvisations-Trio Typical Sisters. 2016 veröffentlichte Uhlmann sein Solodebüt “Odd Job” beim Underground Label Dog Legs Music. Nun folgte mit “Neighborhood Watch” Soloalbum Nummer zwei. Und das bei Topshelf Records. Wer jedoch knackigen Post-Rock oder introvertierten Punk hier vermutet, wofür Topshelf Records hauptsächlich bei mir abgespeichert ist, der liegt falsch. Uhlmann snoozed dich mit gefühlvollen und äußerst melancholischen Balladen ein und besitzt einen sympathischen Hang zum Easy-Listening Sound. Read More

Fontaines D.C. – A Hero’s Death

By | Records
Fontaines D.C.
A Hero’s Death

Partisan Records / PIAS
VÖ: 31.07.2020

Nach ihrem großartigen Debütalbum “Dogrel” legen die Iren von Fontaines D.C. nur ein Jahr später mit neuem Album nach. “A Hero’s Death” nimmt gekonnt den Staffelstab seines Vorgängers auf, bleibt aber im Gesamtpaket deutlich exzentrischer. Dass das Quintett überdurchschnittlich eigen ist, konnte man 2019 nicht nur an Hits wie “Boy In The Better Land” oder “Liberty Belle” hören, sondern auch in ihrer Liveperformance stets beobachten. Die Mischung aus eingängigen, druckvoll und treibendem Post-Punk, verknüpft mit einer überzeugenden ‘Gegen-den-Strom’-Haltung zog und zieht nach wie vor an. Während der Titeltrack und die gleichzeitig erste Singleauskopplung “A Hero’s Death” noch eine Fortsetzung mit gleicher “Dogrel”-Durchschlagskraft prognostizierte, zünden die restlichen zehn Songs des Zweitwerks zwar später, dafür aber um einiges intensiver. Read More

Jim Bob – Pop Up Jim Bob

By | Plattenkoffer, Records
Jim Bob
Pop Up Jim Bob
Cherry Red Records
VÖ: 14.08.2020

Es ist schon komisch, da ist man Fan einer Band, in diesem Falle von Carter USM, hat sich aber nach deren Auflösung nur sehr sporadisch mit den Soloprojekten der beiden involvierten Musiker beschäftigt. Das mag zum einen daran liegen, dass weder Jim Bobs Soloalben, noch Fruitbats Band Abdoujaparov in Deutschland in irgendeiner Form beworben oder im Plattenladen zu finden gewesen wären. Read More

The Beths – Jump Rope Gazers

By | Records
The Beths
Jump Rope Gazers

Carpark Records
VÖ: 10.07.2020

Mit ihrer Single “Dying To Believe” wurde ich erst so richtig auf The Beths aus Neuseeland aufmerksam. Ihr von der internationalen Presse hochgelobtes Debütalbum “Future Hates Me” aus 2018 hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Von daher gehe ich total frisch an die ganze Sache und an The Beths ran. Frisch und fluffig um genau zu sein. Denn der aufgeweckte Schrammelsound zwischen schnellen Punkriffs und gefühlvollem Indie geht runter wie Öl. Äußerst griffig und gut gelaunt kommen die Songs rüber, obwohl das ganze textlich oft sehr emotional ist. “Happy Unhappy” heißt ein älterer Titel der Band, der die Musik auch heute noch wunderbar umschreibt. Read More

Protomartyr – Ultimate Success Today

By | Records
Protomartyr
Ultimate Success Today

Domino Records
VÖ: 17.07.2020

“Ultimate Success Today” ist bereits Protomartyrs fünftes Album. Ihr fünftes in acht Jahren. Dass sich die Qualität und Kunst des unkonventionellen Post-Punks der aus Detroit kommenden Band so steigern würde, mindestens aber halten würde, war zu vermuten, aber längst nicht einzuschätzen. Sean Casey, Greg Ahee, Alex Leonard und Scott Davidson schafften mit “Under Color Of Official Right”, ihrem zweiten Werk, 2014 den Durchbruch und wurden seitdem konstant besser. Mit “Ultimate Success Today” bringt die Band ihr wohl ausgefeiltestes Werk auf den Markt. Ihr insgesamt drittes auf Domino Records. Read More

TRAINER – Athletic Statics

By | Records
Trainer
Athletic Statics

Fidel Bastro / Broken Silence
VÖ: 03.07.2020

Das Noise-Quartett TRAINER aus Saarbrücken schmeißt mit seinem Langspieldebüt “Athletic Statics” 13 unkonventionelle Tracks in den aufgrund der aktuellen Lage etwas lethargisch wirkenden Musikzirkus. Umso besser, dass es mit “Athletic Statics” den ein oder anderen Wachmacher gibt. Das auf einem Noise-Konstrukt aufgebaute Album verbindet bei genauerem Hinhören viele gefühlte Improvisationen, headbangende Wohlfühl-Riffs der 90er sowie Helmet-Assoziationen oder Idles-Ausbrüche. Der Sound wirkt druckvoll, penetrant und äußerst roh. Read More

Garrison – TV Or The Atom Bomb

By | Plattenkoffer, Records
Garrison
TV Or The Atom Bomb

Arctic Rodeo Recordings
VÖ: 31.07.2020 (digital & Vinyl)

Garrison gehören zu den eher unbekannteren Bands eines Genres, dass in der Retrospektive immer ein bisschen belächelt wird. Dabei war das, was wir damals Emo-Core nannten, eine interessante und vielseitige Mischung aus Punk, Hardcore, Grunge, Shoegaze und allerlei anderer Einflüsse. Garrison, die sich bereits 1996 gründeten, veröffentlichten zu Beginn der 2000er-Jahre zwei Alben auf Revelation Records, bevor sie sich 2004 wieder auflösten. Mit “TV Or The Atom Bomb” veröffentlicht die Band eine Sammlung von Raritäten, B-Seiten und unveröffentlichtem Material Read More

Dead Finks – Dead Fink Era

By | Records
Dead Finks
Dead Fink Era

Späti Palace / Urge Records
VÖ: 08.05.2020 (digital) / 26.06.2020 (cassette)

Mit einer äußerst sympathischen DIY-Attitüde veröffentlichen die in Berlin ansässigen Dead Finks ihr Debütalbum “Dead Fink Era” auf dem Independent Label Späti Palace, die uns so schon so manchen Leckerbissen schmackhaft gemacht haben. So auch Dead Finks, die zwischen Bedroom-Post-Punk, Noise und Ambient alles in acht Songs untergebracht haben. Und das in einer wohltuenden, dosierten und facettenreichen Art und Weise. Read More

Owen – The Avalanche

By | Records
Owen
The Avalanche
Big Scary Monsters
VÖ: 19.06.2020

American Football-Sänger & Gitarrist Mike Kinsella veröffentlicht mit “The Avalanche” sein mittlerweile zehntes Solo-Album. Dabei bleibt er sich selbst über weiter Strecken treu und verzaubert seine Hörerschaft mit wundervoll melancholischen Songs. Das Problem ist nur, dass man das alles schon mehrmals von ihm gehört hat. Read More