Modell Bianka – Kummerland

By | Records
Modell Bianka
Kummerland

Eigenvertrieb
VÖ: 03.12.2021

“Wäre ‘Kummerland’ ein Buch, wäre es sicher ein Coming-of-Age-Roman. Schließlich werden wir alle langsam erwachsen, müssen eigene Entscheidungen treffen und bestimmte Lebensstile wählen.” So beschreibt Schlagzeuger Lukas das Debütalbum seiner Band Modell Bianka. Und ich kann sehr gut nachvollziehen, was er meint. Seine eigenen Ideale mit einem Vollzeitjob vereinbaren zu müssen, ist in einem gewissen Alter nicht einfach. Die Band aus Hannover verpackt dieses Dilemma in ein Post-Punk-Gerüst, dass häufig in Richtung ungestümen Indie-Rock schielt. Und auch wenn die Jungs sowohl textlich, als auch musikalisch nicht immer auf dem Punkt landen, so ist “Kummerland” doch ein äußerst spannendes und interessantes Album. Read More

Rauchen – Nein

By | Records
Rauchen
Nein

Zeitstrafe
VÖ: 03.12.2020

Die Hamburger Hardcore-Formation Rauchen veröffentlicht am 3. Dezember mit “Nein” ihren zweiten Longplayer. Dabei ist “Nein” das Gesamtkonstrukt von drei einzelnen EPs mit je vier Songs. Während EP I und EP II schon ausgekoppelt wurden und auf den bekannten Streaming-Plattformen zu hören sind, komplettiert EP III das Album Anfang Dezember. Dann ist die LP auch physisch zu ergattern. Mit der visuellen Darstellung der ersten Single “Angst” sowie den restlichen Tracks von EP I (“Monopol(y)”, “Monotnoie” und “Weiter”) wird zudem klar, dass sich bei RAUCHEN einiges getan hat. Read More

Ovlov – Buds

By | Records
Ovlov
Buds

Exploding In Sound Records
VÖ: 19.11.2021

Mit “Buds” veröffentlicht die Band Ovlov endlich ihr drittes Album – im zwölften Jahr ihres Bestehens, wenn man das denn so sagen kann. So steht in der Biographie der Band: “The Connecticut four-piece (…) have broken up more times than they have made albums in that span.” Angesichts des mehr als hörbaren Ergebnisses ist uns dieser Fakt mal gänzlich egal. “Buds” hört sich äußerst intakt an. Das zeigten nicht nur die von uns erwähnte Vorab-Single “Land Of Steve-O”, sondern auch die folgenden Pre-Listenings “Eat More” und “The Wishing Well”. Read More

iedereen – Blumenfieber

By | Records
iedereen
Blumenfieber

DIY
VÖ: 12.11.2020

Mit ihrem Debüt “Blumenfieber” spuckt das Kölner Duo iedereen wie aus dem Nichts eine EP hervor, die an Wahn- und Wortwitz kaum zu überbieten ist. Verbunden mit einer ordentlichen Portion Eingängigkeit und smart angesetzter Gesellschaftskritik entwickelt sich “Blumenfieber” zu einem packenden Highlight des Jahres 2021. Ihre bereits vorab veröffentlichte Single “Cis-Mann” fungierte dabei als perfekter Köder und entwickelt sich von Hördurchgang zu Hördurchgang zu einem absoluten Hit. Read More

Minus The Bear – Farewell

By | Plattenkoffer, Records
Minus The Bear
Farewell

Suicide Squeeze
VÖ: 29.10.2021

Satte 26 Songs, verteilt auf drei LPs. Ganz schön massiv wirkt der finale Atemzug von Minus The Bear. Die Live LP “Farewell” ist ein letzter Auftritt des 2001 in Seattle gegründet und 2018 aufgelösten Fünfers. 26 Songs, aufgenommen auf der letzten Minus The Bear Tour durch Nordamerika, der Farewell-Tour. Minus The Bear langjähriges Label Suicide Squeeze Records veröffentlichte den Zusammenschnitt letzten Freitag. Read More

Bad History Month / Nyxy Nyx – Death Takes A Holiday

By | Records
Bad History Month / Nyxy Nyx
Death Takes A Holiday

Exploding In Sound Records
VÖ: 29.10.2021

Die bei uns eher unbekannten Künstler Bad History Month und Nyxy Nyx haben sich zusammengeschlossen, um mit “Death Takes A Holiday” eine Split LP herauszubringen. Sean Sprecher (Bad History Month) und Brian Reichert (Nyxy Nyx) sind der Underground Szene in Philadelphia und Boston zuzuordnen. Durch Überschneidungen in ihrer jeweiligen Musikerblase kamen die beiden letztendlich zusammen und nutzten die Pandemie, um das gemeinsame “Death Takes A Holiday” zu erschaffen. Der künstlerisch verschrobene Sound der beiden lässt Vergleiche von Lambchop über Alex G und Willy Mason bis hin zu Elliott Smith und Daniel Johnston zu. Read More

Raccoon City – For Nobody, Nowhere

By | Plattenkoffer, Records
Raccoon City
For Nobody, Nowhere

Dog Knights Productions
VÖ: 10.08.2021

Puh. Nach ihren saustarken Vorabsongs “Carnation” und “Nocturnus” war die Messlatte für den kommenden Langspieler der australische Screamo/Post-Hardcore Band Raccoon City auf einer äußerst hohen Ebene gelegt worden. Die früher auf den Namen Raccoon City Police Department hörende Band spuckte bereits am 10. August “For Nobody, Nowhere” aus und beendete nach ihrem 2014er Release “Nightlife” eine fast sieben jährige Ruhephase. Kürzlich erschien auch endlich das Vinyl zu “For Nobody, Nowhere”. Ein transparentes Grün mit einem Rot/Schwarz verschwommenen Klecks in der Plattenmitte. Read More

The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die – Illusory Walls

By | Records
The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die
Illusory Walls

Epitaph
VÖ: 08.10.2021

Mit “Illusory Walls” kehrt eine Band auf Albumlänge zurück, die in meiner Vergangenheit schon für einige Gänsehautmomente gesorgt hat. Zuletzt, als das aus Connecticut kommende Kollektiv mit der Sunny Day Real Estate Coverversion von “In Circles” ablieferte. The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die (TWIABP) fühlen sich wie letzte Überlebende einer in den 00er Jahren forcierten Emorockgeschichte an, die irgendwo zwischen Broken Social Scene und mewithoutyou ihren Platz gesucht und gefunden hat. Nach dem Durchbruch mit ihrem zweiten Album “Harmlessness” (2015), dem anschließenden Fast-Ende der Band und dem Aufrappeln mit dem erstaunlichen Album “Always Foreign” (2017), markiert “Illusory Walls” nun das vierte Kapitel des Quintetts. Read More

No Kill – Gold Chorus

By | Records
No Kill
Gold Chorus

Substitute Scene Records
VÖ: 25.06.2021

Und dann war da auf einmal diese Stimme, diese Leichtigkeit, bei der ich wieder einmal spürte, wie sehr mich Musik tragen kann. Als ich No Kill entdeckte, hatte mich nur eine kleine Melodie gepackt und das Wissen, dass da Leute im Dunstkreis waren, die ich mochte und deren künstlerischer Output mich begeistert. Die ersten Klänge von No Kills “Swooning” sind einfach so stimmig, so besänftigend und voller Anmut, dass ich ständig auf Repeat drücken musste und ich fast vermute, die 8.000 Spotify-Listenings sind alle von mir. Ich habe Mazzy Star im Kopf, die Pixies, Kate Bush, Jesus And Mary Chain, Kevin Shields. Shoegazig verschwimmt äußerst elegant Pop mit Independent. No Kill ist das Soloprojekt der aus Brooklyn, New York kommenden Musikerin Jamie Cogar. Ab heute steht das bei Substitute Scene Records herauskommende Debütalbum “Gold Chorus” in den digitalen Plattenläden. Das Vinyl soll im September kommen. Read More

Yoga – Amnesie

By | Records
Yoga
Amnesie

Späti Palace
VÖ: 16.09.2021

Alles auf Null. Alles auf Anfang. Mit “Amnesie” veröffentlichen die bereits 2013 gegründeten Yoga endlich ihr Debütalbum auf Späti Palace. Elf zeitlose Songs, die gekonnt zwischen Independent und artigem Post-Punk wandeln. Ein Album, dass sich schnell wie ein vertrauter Freund anfühlt und der sich jetzt zwischen Messer, Die Nerven, Trümmer oder Ja,Panik! berichtigter Weise nach vorne schiebt. Read More