Video of the Week: Turnstile – Turnstile Love Connection (EP)

By | Records, Video | Tune of the Week | No Comments
Turnstile
Turnstile Love Connection (EP)

Roadrunner Records
VÖ: 28.06.2021 (digital)

Die Enttäuschung angesichts des vergangenen Monats veröffentlichen Songs “Mystery” der Sunnyboys von Turnstile scheint auf einmal völlig verpufft zu sein. Vor gut vier Wochen hat mich der neue Track von Brendan Yates und Co. nicht wirklich vom Hocker gerissen. Da fehlte mir gehörig viel Biss und Energie. Nun schieben Turnstile mit ihrer erstmal nur digital zu bekommenden EP “Turnstile Love Connection” einen satten Dicke-Hose-Mix nach. Manchmal benötiget man einfach nur einen zweiten Anlauf. Im Gesamtpaket veränderte sich mein Hören. Und die stilistisch in Szene gesetzte Visualisierung der gesamten EP spielte keine unwichtige Rolle. Und das ist eine Premiere: Eine ganze EP ist Video of the Week. Read More

EMF – From Us To You (30th Anniversary Boxset)

By | Plattenkoffer, Records
EMF
From Us To You (30th Anniversary Boxset)

Believe. Records
VÖ: Mai 2021

Hierzulande verbindet man mit den britischen Indie-Rockern EMF eigentlich nur deren Welterfolg “Unbelievable”. In Großbritannien sieht das etwas anders aus. Dort erfreuen sich die Jungs aus Forest of Dean auch heute noch einer gewissen Beliebtheit. Zumindest sind die Shows in kleineren Clubs regelmäßig bereits am ersten Tag ausverkauft. So verwunderte es auch niemanden, dass das Feedback auf die nun auf Vinyl vorliegende Werkschau recht groß war. Und auch wenn der geneigte Leser sie auf normalem Wege nicht mehr kaufen kann – sie ist ausverkauft und wird nicht wieder aufgelegt – so möchte ich Euch diese wunderbare und vielseitige Band doch noch mal ans Herz legen. Denn zum einen findet man sie auf allen Streaming-Diensten und zum anderen kommt da noch was, ich bin ganz sicher. Read More

No Kill – Gold Chorus

By | Records
No Kill
Gold Chorus

Substitute Scene Records
VÖ: 25.06.2021

Und dann war da auf einmal diese Stimme, diese Leichtigkeit, bei der ich wieder einmal spürte, wie sehr mich Musik tragen kann. Als ich No Kill entdeckte, hatte mich nur eine kleine Melodie gepackt und das Wissen, dass da Leute im Dunstkreis waren, die ich mochte und deren künstlerischer Output mich begeistert. Die ersten Klänge von No Kills “Swooning” sind einfach so stimmig, so besänftigend und voller Anmut, dass ich ständig auf Repeat drücken musste und ich fast vermute, die 8.000 Spotify-Listenings sind alle von mir. Ich habe Mazzy Star im Kopf, die Pixies, Kate Bush, Jesus And Mary Chain, Kevin Shields. Shoegazig verschwimmt äußerst elegant Pop mit Independent. No Kill ist das Soloprojekt der aus Brooklyn, New York kommenden Musikerin Jamie Cogar. Ab heute steht das bei Substitute Scene Records herauskommende Debütalbum “Gold Chorus” in den digitalen Plattenläden. Das Vinyl soll im September kommen. Read More

UV-TV – Always Something

By | Records
UV-TV
Always Something

PaperCup Music
VÖ: 28.05.2021

Letzte Woche erschien mit “Always Something” das neue Album des New Yorker Trios UV-TV. Ihre Single “Back To Nowhere” stellten wir bereits vor. Nun folgt das ganze Album, welches ein Spektrum von Easy Listening, hippen Post-Punk, Indie und poppigem Retro in die Welt rausposaunt. Dabei geistern Vergleiche wie The Primitives, Belly oder Best Coast durch den Kopf. Read More

SAN MARINO – SAN MARINO EP

By | Records
SAN MARINO
SAN MARINO EP

Anomic Records
VÖ: 19.05.2021

Bereits mit ihrer Debütsingle “Doppelganger” wollte ich eigentlich über SAN MARINO berichten. Der quirlige Indiepop der spanischen Kombo bereichert jede Playlist zumindest musikalisch mit einem sonnigen Gefühl. Letzte Woche erschien mit “Take Me To Rome” nun Single Nummer zwei und heute schieben SAN MARINO ihre selbstbetitelte Debüt EP hinterher. Veröffentlicht werden die insgesamt vier Tracks digital via dem in Berlin neu gegründeten Label Anomic Records. Read More

Cold Moon – What’s The Rush?

By | Records
Cold Moon
What’s The Rush

Pure Noise Records
VÖ: 07.05.2021

Irgendwie scheinen mich die deutlich reduzierteren Nebenprojekte der The Story So Far-Mitglieder mehr abzuholen, als der Punk-Rock der Kalifornier selbst. Nach einer bei mir einschlagenden EP von The Story So Far Gitarrist Kevin Geyer alias Same Side ist es nun Bassist Will Levy, der mit seiner Gruppe Cold Moon meine Aufmerksamkeit anzieht. Zusammen mit Set Your Goals Drummer Mike Ambrose, dessen Bruder Kevin an der Gitarre und Sänger und Gitarrist Jack Sullivan gründete man Cold Moon bereits 2018, veröffentlichte 2019 eine erste EP namens “Rising” und ist nun bereit mit “What’s The Rush?” das Langspieldebüt auszukoppeln. Read More

Last Days Of April – Even The Good Days Are Bad

By | Records
Last Days Of April
Even The Good Days Are Bad

Tapete Records
VÖ: 07.05.2021

Immer wenn ich über meine persönlichen Lieblingsbands spreche, vergesse ich, Last Days of April zu erwähnen. Die Band um Sänger und Gitarrist Karl Larsson veröffentlicht seit mehr als 20 Jahren extrem gute Alben abseits einer größeren Hörerschaft. Mit “Even The Good Days Are Bad” erscheint nun das mittlerweile zehnte Album von Last Days Of April. Und nach dem etwas schwächeren “Sea Of Clouds” ist Larsson wieder in Spur und beweist (wieder einmal) welch großer Songschreiber er ist. Read More

shatten – shatten

By | Records
shatten
shatten

Rookie Records
VÖ: 30.04.2021

Wenn Dich die Vorabtracks des Debütalbums der Band shatten, “Löcher Im Himmel” und “Katzen Füttern”, schon angefixt haben, wird Dich der Rest der Platte wohl noch mehr begeistern. Das wummst so wundervoll – irgendwie in alle Richtungen. shatten selbstbetiteltes Debüt besitzt viel von Punk, Post-Punk und einer nostalgischen 1980er-Rock-Brise, welche alles andere als altbacken wirkt. Vor allem besitzt “shatten” einen klaren, sauberen Mix. Klirrende sowie melodiöse Gitarren und der dosiert dröhnende Bass machen allein schon verdammt Lust das Teil laut aufzudrehen. Ich taumel und tanze mit Glitzerjacket in meinen vier Wänden. Read More

Assertion – Intermission

By | Records
Assertion
Intermission

Spartan Records
VÖ: 09.04.2021

Im Februar veröffentlichten Assertion ihren ersten offiziellen Track “Supervised Suffering” mit der Ankündigung ihres Debütalbums “Intermission”. Nun steht die ganze Platte nach ihrer Veröffentlichung am gestrigen Freitag endlich in voller Länge zur Verfügung. Während der Vertrieb kurz vor VÖ noch eine Verzögerung des physischen Vinyls zu vermelden hatte, kann “Intermission” in der Zwischenzeit immerhin digital die Wohn- und Musikzimmer beschallen. Allein die Tatsache, dass Sunny Day Real Estate Drummer William Goldsmith nach zwei Jahrzehnten endlich wieder auf einem Album mit frischen Songs zu hören ist, erzeugt ein äußerst wohltuendes und freudiges Gefühl. Read More

tunic – Exhaling

By | Records
tunic
Exhaling

Artoffact Records
VÖ: 09.04.2021

Mit “Exhaling” veröffentlichen die kanadischen Noiserocker von tunic ihren nahezu kompletten Backkatalog plus drei neue Songs in einer Rutsche. Grund dafür ist das frische Signing beim kanadisch/isländischen Label Artoffact Records. So befinden sich auf “Exhaling” neben den beiden EPs “Disappointment” (2016, Public Tone Records) und “Boss” (2017, Self Released) auch ihr eigentliches Langspieldebüt “Complexion” (2019, Self Sabotage Records). Macht summa summarum 23 Tracks auf höchstem Noise- und Lautstärkelevel. “Exhaling” bietet sozusagen einen Rundumschlag, des hier noch relativ unbekannten Trios aus Winnipeg. Read More