Dan Mangan – Gebäude 9, Köln, 11.November2018

By | Live
Sechs Jahre muss es her sein, dass ich Dan Mangan das letzte Mal traf. Damals war Dan in Berlin zu Gast und in den letzten Zügen seiner “Oh Fortune”-Tour. Davor trafen wir uns eigentlich recht regelmäßig. Persönlicher Höhepunkt sicherlich sein Auftritt auf dem Orange Blossom Special Festival 2011, welcher wohl den meisten in äußerst guter Erinnerung geblieben ist. Als Dan und ich uns damals Read More

The Levellers – Luxor, Köln, 2.November2018

By | Live
In den 1990er-Jahren war ich großer Fan der Levellers. Ihre beiden ersten Alben “A Weapon Called The Word” (1990) und “Levelling The Land” (1991) haben mir damals Folk-Musik etwas näher gebracht. Ihr selbstbetiteltes 1993er-Werk höre ich bis heute wirklich gerne – gefühlt nur Hits. Komisch, dass es bis in die 2010er-Jahre dauerte, bis ich die Band mal Live erleben durfte. Read More

The Posies – zakk, Düsseldorf, 16.Oktober2018

By | Live
Ich weiß gar nicht, wie ich dieses Gefühl beschreiben soll. Da steht die amerikanische Powerpop-Band The Posies auf der Bühne, spielt direkt zu Beginn mit “Dream All Day” einen ihrer größten Hits und rockt dabei alles in Grund und Boden, während mir vor der Bühne sämtliche Last der vergangenen Tage von den Schultern rutscht. “Kopf aus, Musik an” denkt der Rezensent und schaltet in der Tat auf “Bauchgefühl” um. Und das scheint nicht nur mir so zu gehen, denn der Read More

A Place To Bury Strangers – Gebäude 9, Köln, 14.September2018

By | Live
Eigentlich könnte ich hier locker den Konzertbericht des A Place To Bury Strangers Gigs aus dem FZW in Dortmund hineinkopieren. Dass das Ganze Ende April so gut war, war letztendlich auch der Grund, warum die Anreise zum Gebäude 9 unternommen wurde. Irgendwie habe ich mir unterbewusst vorgenommen, wenn Oliver Ackermann, Dion Lunadon und Lia Simone Braswell auch nur ansatzweise in der Nähe meiner Bude auftreten, gehe ich da hin. Und so wurde mir zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Gehörschaden diagnostiziert. Read More

DENIS

By | Live, News
Fernab der großen Partylocations und Konzertkeller fand im Köln-Mülheimer Lager des Strzelecki Books Verlag die Partyreihe Dynamite statt. Es war bereits die dritte ihrer Art. Zwei Plattenspieler, zwei Kühlschränke, eine ausgeräumte 35 Quadratmeter Maisonette-Wohnung im Erdgeschoss eines der wohl ältesten Häuser Kölns sowie ein kleines Gäste-WC im Treppenhaus – sympathisch wurden wir in den Räumlichkeiten empfangen. Es gab Bier, Campari Soda und Gin Tonic. Alkoholfreie Getränke sicherlich auch. Grund für unser Erscheinen war jedoch die Liveperformance des Artpopkünstlers DENIS. Read More

Pearl Jam – Waldbühne, Berlin 5.Juli2018

By | Live
Das, was gefühlsmäßig vergangene Woche Donnerstag in Berlin passiert ist, kannst du eigentlich kaum in Worte fassen. Noch schwieriger wird es, das Ganze plausibel in einen Nachbericht zu verfassen. Es bleibt ein gewisser Spielraum – die Interpretation jedes Einzelnen, das Beschriebene nachzuempfinden. Für Pearl Jam Fans vielleicht ein Leichtes, für Musiknerds, Hinterherreisende und Träumer hat das Wiedererkennungswert und der Rest sollte einfach beim nächsten Pearl Jam Gig dabei sein. Im Musikzirkus der Großen spielt diese Band schon lange mit. Obwohl sich Eddie Vedder, Stone Gossard, Jeff Ament, Mike McCready und Matt Cameron irgendwie immer auf der Fahrbahn daneben befunden haben. Read More

Turnstile | Fury | Spark – Magnapop, Krefeld 21.Juni2018

By | Live
Letzten Donnerstag öffnete das Magnapop in Krefeld-Dießem seine Pforten um Hardcore Fans mit dem Paket Turnstile (USA), Fury (USA) und Spark (D) zu beglücken. Mit ihren schon zu Klassikern mutierten Releases Step To Rhythm (2013, EP) und Nonstop Feeling (2015, LP) sind die aus Baltimore, USA kommenden Turnstile aus der Hardcore Szene nicht mehr wegzudenken. Der aktuelle 2018er Release Time & Space packt noch eine Schippe drauf. Oben drauf kommt auch der Deluxe Support namens aus Orange County, Kalifornien namens Fury. Read More

A Place To Bury Strangers – FZW, Dortmund 28.April2018

By | Live
Die Entscheidung aus Köln anzureisen war absolut richtig. Und das, obwohl das Konzert von A Place To Bury Strangers im Dortmunder FZW nur knapp eine Stunde dauerte und das FZW mal wieder kein Highlight als Ausrichter war. Muffiger Gestank, sterile Jugendclubatmosphäre, schales Bier bei nur einem Zapfmeister und ein Sound der im schalldichten und Echo unterdrückenden kleinen FZW Club mir immer auf den Senkel geht. Das machten Oliver Ackermann, Dion Lunadon und Lia Simone Braswell, als diese die Bühne betraten und mit We’ve Come So Far direkt einen Wahnsinnstrack raushauten, im Nu wieder wett. Read More

Shame – Loppen, Kopenhagen 24.Oktober2017

By | Live, On Tour
Wenn du dich schon in einer anderen Metropole aufhältst, dann solltest du stets die Devise haben des Abends einen Club mit Livemusik aufzusuchen und die regionale Szene auschecken. In Kopenhagen traf das am letzten Dienstag auf das Konzert der New Wave/Garage/Punker Shame aus England zu. Die traten im Loppen am Rande der autonomen und von der Stadt Kopenhagen geduldeten Wohnsiedlung Christiania auf. Frühzeitig angereist, auch aufgrund geschuldeter Endlosspaziergänge durch die Kopenhagener City und der daraus resultierenden Bierlaune, wartete also die I CAN GUARANTEE Vertretung geduldig aber auch glückselig mit mehreren Hancock Bieren im Loppen an der Theke auf das nicht einschätzbare Phänomen Shame aus England. Read More