Tune of the Week: Helms Alee – See Sights Smell Smells

By | News, Video | Tune of the Week | No Comments
Das bereits seit 2007 existierende Sludge-/Noise-Rock Trio Helms Alee veröffentlicht Ende April bereits ihr siebtes Studioalbum. Bis 2020 sind mir Dana James (b), Hozoji Matheson-Margullis (d) und Ben Verellen (g) immer durch die Lappen gegangen, bzw. habe ich den richtigen Bezug zur der Seattle-Band nie hinbekommen. Die in mitten der Pandemie ausfindig gemachte Dokumentation “Why Am I Doing This (A Film About Touring)”, in denen Helms Alee mitwirken, gab einen neuen Anschub in Sachen ‘Kennenlernen’ und ließ ihr 2019 Werk “Noctiluca” öfter über den Äther dröhnen als gedacht. Nun steht mit der ersten Videosingle “See Sight Smell Smells” neues Material parat und mit diesem die Ankündigung auf das nächste Album. “Keep This Be The Way” lautet der Albumtitel und wird am 29. April 2022 bei Sargent House veröffentlicht. Dazu gibt es ein grün/schwarzes schickes Vinyl zum vorbestellen. “See Sight Smell Smells” ist bei uns Tune of the Week. Read More

Automatic

By | News
Das Indie-Wave-Punk Trio Automatic kündigt mit ihrem neuen Track “New Beginning” ihr zweites Album “Excess” an. Der stoische Post-Punk ihres Debütalbums “Signal” wandelt sich zum futuristischen Motorik-Pop um. Im Februar 2020 waren Automatic mit einer der letzten Bands, die ich vor der Pandemie live gesehen habe. Und obwohl die Liveperformance mich hadern ließ, zieht mich der minimalistische Sound und die Attitüde der Band immer noch an. Read More

Chalk Hands – Don’t Think About Death

By | Records
Chalk Hands
Don’t Think About Death

Dog Knights Productions
VÖ: 18.03.2022

Mit “Don’t Think About Death” veröffentlichen die Engländer Chalk Hands ihr Langspieldebüt auf Dog Knights Productions. Nach erschienenen EPs und Split-Singles bescheren uns Gary Marsden (d), Tommy Lester (g/voc), Antoine Mansion (g/voc) und Ben Moore (bass) acht starke Songs zwischen Emo, Post-Hardcore, Screamo und Post-Rock. Ein dynamischer und vor allem emotionaler Auswurf. Read More

DRUG CHURCH – Hygiene

By | Records
DRUG CHURCH
Hygiene

Pure Noise Records
VÖ: 11.03.2022

Mit ihrem 2018er Werk “Cheer” erreichten Drug Church die bisher größte mediale Aufmerksamkeit. Davor war das Sideproject, falls es so überhaupt bezeichnet werden darf, des Self Defense Family Frontvokalisten Patrick Kindlon nur im engsten Umfeld ein heißes Eisen. Der Labelwechsel von No Sleep Records zum größeren Pure Noise Records tat sein Übriges. Der griffige, zwischen Noise, Grunge und Punk-Hardcore angesiedelte Powerrock bescherte den Rest. “Cheer” brachte die Butter schon ordentlich zum Schmelzen. Sperrige Momente waren rar gesät. Der nun in den Startlöchern stehende Nachfolger “Hygiene” geht nun runter wie Öl. Read More

waveform* – Last Room

By | Records
waveform*
Last Room

Run For Cover Records
VÖ: 04.03.2022

Das Album “Last Room” der nordamerikanischen Band waveform* ist im Grunde knappe 2 Jahre alt. In Europa ist es aber erst jetzt erschienen. Zu verdanken haben wir das Run For Cover Records, die zum frischen Signing der Band aus Connecticut, die die Platte neu aufgelegt haben und das Vinyl nochmal über die Ladentheke schieben. Bei mir dreht sich bereits das in Sea Blue gehaltene Vinyl auf dem Plattenteller. Die zehn Songs, die waveform* hier auf ihrem insgesamt dritten Album performen, besitzen auf der einen Seite eine erstaunliche Leichtigkeit und auf der anderen Seite eine wohltuende und gefühlvolle Schwere, so dass mich das Duo, bestehend aus Jarett Denner und Dan Poppa, sofort in ihren Bann gezogen hat. Songs wie “Hello Goodbye” oder “Shooting Star” haben berühren mich richtig und halfen in einer nicht grad einfachen Zeit enorm und tuen dies immer noch. Fans von Elliott Smith und Alex G werden gleichermaßen abgeholt wie Leute die Ovlov, Drop Nineteens oder die frühen Weezer im Plattenregal stehen haben. Read More


Tune of the Week: Ezra Cohen – I Saw The Country

By | News, Video | Tune of the Week | No Comments
Nach zwei EPs im Jahre 2019 veröffentlicht der aus dem Punkrock kommende Ezra Cohen mit “I Saw The Country” eine neue Single und kündigt damit gleichzeitig sein Debütalbum “The Sweet Million” an. Das in Kollaboration zwischen Dead Broke Rekerds und Relief Map Records erscheinende Werk wird am 1. April 2022 erscheinen. Das schwarze Vinyl ist auf 200 Stück limitiert und in den Stores der beiden Labels als Pre-Order erhältlich. “I Saw The Country” knüpft dabei an den bisherigen Solo-Ouput des Ezra Cohen an. Kurzweilig, melancholisch und wohltuend. Read More


Video of the Week: Die Wände – Der Trick (feat. Der Mondmensch)

By | News, Video | Tune of the Week | No Comments
Die Wände aus Berlin veröffentlichen heute mit “Der Trick” einen weiteren Song aus ihrem neuen, selbstbetiteltem Album, welches am 15. April bei Glitterhouse Records erscheint. Nachdem im Dezember letzten Jahres mit “Müssen Nur Sollen” die erste Single veröffentlicht wurde, erscheint nun also der zweite Vorbote des Berliner Trios. Und wir sind sehr stolz, dass wir auserkoren worden sind, um das Video zu “Der Trick” zu premieren. Nicht nur deswegen, sondern auch weil wir vom Ergebnis überzeugt sind und Die Wände ein kleines bisschen gern haben, ist “Der Trick” bei uns Video of the Week. Read More

Future Teens

By | News
Im Dezember haben Pom Pom Squad mit dem Nada Surf Hit “Popular” bereits für Nostalgie gesorgt. Nun ist mir ein Cover vor die Füße gefallen, das nicht minder erwähnt bleiben sollte. Auch wenn die Interpretation schon vor knapp anderthalb Jahren veröffentlicht wurde. Future Teens aus Boston haben sich Smash Mouth‘ “All Star” vorgenommen und den Ohrwurm ordentlich auf- oder besser runtergebrochen. Aus einem drei Minuten Partykracher wird so ein über fünf-minütiger Indiepopsong. Read More

Chastity – Suffer Summer

By | Records
Chastity
Suffer Summer

Dine Alone Records / Deathwish Inc.
VÖ: 14.01.2022

Mit “Suffer Summer” veröffentlicht Chastity aus Ontario, Kanada sein drittes Album und versüßt mit 10 catchigen Independent/Alternative-Nummern den Start ins neue Jahr. Erst im Dezember erschien mit dem von City And Colour gefeaturerten “Vicious Circle” die letzte von insgesamt vier Vorabsingles. Veröffentlicht wird auf den renommierten Independentlabels Dine Alone Records (nur in Kanada) und Deathwish (Rest der Welt). Nachdem erst 2018 das Debüt “Death Lust” erschienen ist, folgte im darauffolgenden Jahr “Home Made Satan”. Die ersten beiden Werke und das Touren mit Künstlern wie Alexisonfire, DIIV oder Fucked Up hinterließen Eindruck. Denn obwohl Chastity alias Brandon Williams nur als Ein-Mensch-Unternehmen fungiert, klingt die Musik alles andere als das. Der bisheriger Output ist äußerst facettenreich und druckvoll. Mit “Suffer Summer” kommt ein Hauch mehr Pop und Gefühl is Repertoire des jungen Kanadiers. Read More

tunic – Quitter

By | Records
tunic
Quitter

Artoffact Records
VÖ: 15.10.2021

Bereits im Oktober erschien mit “Quitter” das neue Album der kanadischen Noiserocker tunic. Nachdem im Frühjahr 2021 Artoffact Records mit “Exhaling” bereits eine Compilation des nahezu kompletten Backkatalogs von tunic plus drei neuen Songs auf Vinyl presste, lieferten Band und Label mit “Quitter” 11 weitere neue Songs nur ein halbes Jahr später nach. Nun ist das Werk endlich in Vinylform bei mir zu Hause eingetroffen und der explodierend chaotische Noise darf sich nun auch auf meinem Plattenteller um die eigene Achse drehen. Read More