Tune of the Week: Luby Sparks – Somewhere

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Die Japaner von Luby Sparks machten im Jahre 2017 durch den Split-Tape Release mit den Engländern von Yuck auf sich aufmerksam. Es folgte 2018 ein Album und eine EP. Nun sind die shoegazigen Dream Popper aus Tokyo mit neuem Song am Start. “Somewhere” klingt gleichzeitig erfrischend und nostalgisch. 80er Synthie und 90er Indie Pop addiert mit einer durchaus eigenen Note. Das retrobehaftete Video kommt von Kuno Mirei und hier und da nicht ganz ohne Glitzer aus. Bei uns sind Luby Sparks mit “Somewhere” Tune of the Week. Read More

Just Friends

By | News
Bei den heutigen Crossover-Bands höre ich eigentlich gar nicht mehr auf mit den Augen zu rollen, wenn ich mich nicht gleich vorher übergeben habe. Nach dem 90er Crossoverhype um Bands wie Senser, Urban Dance Squad, Smokin’ Suckaz und Konsorten war ich schon früh ziemlich satt vom funkigen Bass und vom Rumgehüpfe. Keine Ahnung wodran das gelegen hat – zu viel Müll wurde da einfach in den späten 90ern veröffentlicht. Das Freundekollektiv von Just Friends macht echt seit langem langem eine Ausnahme. Der Crossover zwischen Funk, Brass, Hip Hop, Emo und Punk funktioniert einfach. Die Livevideos sind beeindruckend, die Fanstimmen im Netz überwältigend. Zwei Alben haben Just Friends bereits veröffentlicht, “Rock 2 the Rhythm (2015) und “Nothing But Love” (2018). Anfang 2019 schnappte sich Pure Noise Records das zehn bis zwölf Menschen umfassende Kollektiv. Read More

The Sigourney Weavers

By | News, On Tour
The Sigourney Weavers aus Schweden melden sich mit einem neuen Song und dem dazugehörigen Video zurück. “Evaluate Yourself” heißt der gewohnt vom Powerpoppunk durchtränkte Track. Während ihre letztjährige EP “Like Frequenzies” etwas an mir vorbei ging, war ich vom letzten Album der Schweden, “Noir” aus 2016, recht angetan. Und “Evaluate Yourself” macht genau da weiter, wo damals “Noir” aufgehört hat. Das ist griffig, wahrlich nicht öde und macht einfach Bock auf die Band.
Read More

Tony Clark

By | News
Tony Clark, seines Zeichens Frontmann der New Jersey Post-Rock/Emo Fraktion Prawn, veröffentlicht mit “Between Tours” einen ersten Song aus dem am 11.Oktober erscheinenden Debüt-Soloalbum “Dyed In The Wool”. Nachdem Prawn im Anschluss an ihre Tour zum letzten Werk “Run” (2017, Topshelf Records) eine Tourpause einlegten, konnte Tony Clark anscheinend nicht ganz ohne Musik sein und füllte seine Restfreizeit mit dem Schreiben und Aufnahmen neuer Songs auf. Natürlich ist der Prawn Einfluss in “Between Tours” deutlich zu hören. Read More


Tune of the Week: Wicketkeeper – Spin

By | Video | Tune of the Week | No Comments
Die Londoner Wicketkeeper sind mit einem weiteren Single Track zurück. “Spin” heisst das rockige Stück und schafft es wie schon ihr Track “Night Night (Whatever)” zum Tune of the Week. “Spin” besticht durch einen punkigen mit Noise und Shoegaze verabreichten Gitarrensound. Generell ist “Spin” etwas robuster als der Indiepunk vergangener Tracks und erinnert mehr an mid-90s Post-Grunge und Noise Pop Bands. Read More

Angst macht keinen Lärm | Schlachthof, Wiesbaden, 7.September2019

By | Live
Was für ein Tag! Und was für ein Privileg! Das Angst Macht Keinen Lärm Festival vom 7.September hängt anscheinend immer noch in den Knochen. Zumindest in den emotional angehauchten. Was ein Quatsch. Aber irgendwie ist so. Da will man wieder hin, das will man nochmal erleben und vor allem in die Gesichter will man nochmal blicken und die Leute nochmal treffen und besser kennenlernen. Das Familientreffen der hier ansässigen Rock- und Punknerds fand insgesamt zum fünften Mal statt. Dieses Mal gastierten Pascow, Turbostaat, Love A und Co. im Schlachthof Wiesbaden. Read More

Rauchen – Gartenzwerge Unter Die Erde

By | Records
Rauchen
Gartenzwerge Unter Die Erde

Zeitstrafe
VÖ: 13.09.2019

Was genau so alles heutzutage beschissen ist, weiß die Band Raucнen ganz genau und torpediert dir in knackigen zwölf Minuten die Wahrheit in deinen Gehörgang. Stark politisch und vehement kommen Rauchen aus Hamburg auf den berühmt berüchtigten Punkt. Setzen indes jedoch lieber ein Ausrufezeichen, als den konservativen schnöden Fleck am Satzende. Read More

Sandy

By | News
Fast fünf Jahre sind vergangen, seitdem mich “Drips” von Sandy vom Hocker gerissen hat. Der smarte Elektropoptrack der selbstbetitelten Debüt EP ist seitdem aus kaum einer meiner Playlisten wegzudenken. Jedesmal bekomme ich immer noch Gänsehaut, wenn diese eine Melodie erklingt. Nun hat sich das New Yorker Trio wieder zusammengefunden und verkündet mit dem Track “Not There” endlich Nachschub. Auch wenn mich der neue Track nicht annähernd so begeistert wie die älteren Sachen, freue ich mich sehr, dass Sandy wieder da sind. Read More

Poppel – Make Sense

By | Records
Poppel
Make Sense

Meritorio Records / Gazer Tapes
VÖ: 20.09.2019

Schöner geht es an diesem Tag nicht: Wenn die Sonne nicht schon scheinen würde, dann würde diese Platte locker übernehmen. Die Belgier von Poppel veröffentlichen mit “Make Sense” eine äußerst anmutige Jangle/Indie Pop Platte. Unaufgeregtheit at its best. Schon die Vorabsingles “Listen” und “Don’t Wait” begeisterten in ihrer Schönheit. Nun kommt der Longplayer und hält was er versprochen hat. Diese Platte lasse ich mit Sicherheit für einige Zeit nicht mehr los. Read More

Hovvdy

By | News
Die aus Austin, Texas stammenden Hovvdy melden sich mit neuen Songs und der Ankündigung des Nachfolgers zum Zweitling “Cranberry” aus 2018 zurück. Das am 18.Oktober auf Double Double Whammy erscheinende neue Werk heißt “Heavy Lifter” und ist Hovvdys drittes Album. Zu hören gibt es bisher das wirkliche tolle “Cathedral” und das nach Bedroom Pop klingende “Ruin (My Ride)”. Beide Songs versprechen viel und zeigen deutlich, dass Hovvdy abermals mit sehr viel Gefühl Songs geschrieben haben. Read More