Jan Böhmermann – gefolgt von niemandem, dem du folgst (twitter-tagebuch 2009-2020)

By | Specials
Jan Böhmermann
Gefolgt von niemandem, dem du folgst

Kiepenheuer & Witsch
VÖ: 11.09.2020

Als Jan Böhmermann in seinem Podcast “Fest & Flauschig” das erste Mal erwähnte, dass er ein Buch mit seinen Twitter-Kommentaren veröffentlichen will, habe ich kurz gedacht, dass das wahrscheinlich die blödeste Idee überhaupt ist. Aber ich muss zurückrudern “Gefolgt von niemandem, dem du folgst” ist ein kurzweiliges Zeitzeugnis aus der Sicht einer der smarteren und reflektierteren Köpfe unserer Medienlandschaft. Read More

Do What You Want – Die Bad Religion Story (Buch-Ausgabe)

By | Specials
Bad Religion (mit Jim Ruland)
Do What You Want – Die Bad Religion Story (Buch-Ausgabe)

Hannibal Verlag
VÖ: 18.08.2020

Bad Religion gehören bereits seit den frühen 1990er-Jahren zu meinen Lieblings-Bands. Und auch wenn sich meine Zuneigung zwischen “The Gray Race” (1996) und “True North” (2013) eher auf die früheren Werke der Band bezog, so hatte ich doch immer großen Respekt vor Bad Religion. Mit der nun erschienenen Biografie “Do What You Want – Die Bad Religion Story” werden noch einmal die Anfänge der Band und auch das eher schwierige Verhältnis der beiden Hauptsongwriter Greg Graffin und Brett Gurewitz zueinander beleuchtet. Der Hardcore-Fan der Band wird Vieles bereits wissen, Spaß macht es trotzdem, in diesem 352 Seiten starken Buch zu lesen. Read More

Elm Tree Circle – No Fomo

By | Records
Elm Tree Circle
No Fomo

KROD Records
VÖ: 04.09.2020

Elm Tree Circle erfinden auch auf ihrem zweiten Album “No Fomo” das Rad des Punkrocks nicht neu. Und trotzdem macht es Spaß, der Band zuzuhören. Ein feines Händchen für Poppunk-Songs sowie eine gute Portion Spielfreude reichen manchmal eben aus, um ein gutes Album zu veröffentlichen.

Read More

Tocotronic – Sag Alles Ab (Best Of 1994-2020)

By | Records
Tocotronic
Sag Alles Ab – Best Of 1994-2020

Universal Records
VÖ: 21.08.2020

Tocotronic und ich, das ist so etwas wie eine 25 Jahre währende Hassliebe. Als kleiner Punker vom Land war ich begeisterter Fan von “Wir kommen um uns zu beschweren” während ich um die Jahrtausendwende dann völlig den Draht zur Band verloren habe. Mittlerweile bin ich wieder ein Fan der Band. Nicht mehr der begeisterte Jungspund, der ich einmal war, aber doch von großem Respekt vor dem Werk der Band geprägt. Dieses Werk bekommt nun mit “Sag Alles Ab – Best Of 1994-2020” ein stilsicheres Denkmal gesetzt. Read More

BULLY – Sugaregg

By | Records
BULLY
Sugaregg

Sub Pop Records
VÖ: 21.08.2020

Sub Pop – Rock City. Ja, was Anfang der 1990er-Jahre ein ganz ordentlicher Schlachtruf aus Seattle war, gilt 30 Jahre nach dem großen Grunge-Boom, samt ausverkauf, nicht mehr ganz so uneingeschränkt. Umso schöner, dass das dritte Album von BULLY eine kraftvolle Mischung aus Grunge, Punk und Garage ist und beweist, dass weiterhin spannende Rockalben auf Sub Pop Records veröffentlicht werden. Read More

Jim Bob – Pop Up Jim Bob

By | Plattenkoffer, Records
Jim Bob
Pop Up Jim Bob
Cherry Red Records
VÖ: 14.08.2020

Es ist schon komisch, da ist man Fan einer Band, in diesem Falle von Carter USM, hat sich aber nach deren Auflösung nur sehr sporadisch mit den Soloprojekten der beiden involvierten Musiker beschäftigt. Das mag zum einen daran liegen, dass weder Jim Bobs Soloalben, noch Fruitbats Band Abdoujaparov in Deutschland in irgendeiner Form beworben oder im Plattenladen zu finden gewesen wären. Read More

Garrison – TV Or The Atom Bomb

By | Plattenkoffer, Records
Garrison
TV Or The Atom Bomb

Arctic Rodeo Recordings
VÖ: 31.07.2020 (digital & Vinyl)

Garrison gehören zu den eher unbekannteren Bands eines Genres, dass in der Retrospektive immer ein bisschen belächelt wird. Dabei war das, was wir damals Emo-Core nannten, eine interessante und vielseitige Mischung aus Punk, Hardcore, Grunge, Shoegaze und allerlei anderer Einflüsse. Garrison, die sich bereits 1996 gründeten, veröffentlichten zu Beginn der 2000er-Jahre zwei Alben auf Revelation Records, bevor sie sich 2004 wieder auflösten. Mit “TV Or The Atom Bomb” veröffentlicht die Band eine Sammlung von Raritäten, B-Seiten und unveröffentlichtem Material Read More

Owen – The Avalanche

By | Records
Owen
The Avalanche
Big Scary Monsters
VÖ: 19.06.2020

American Football-Sänger & Gitarrist Mike Kinsella veröffentlicht mit “The Avalanche” sein mittlerweile zehntes Solo-Album. Dabei bleibt er sich selbst über weiter Strecken treu und verzaubert seine Hörerschaft mit wundervoll melancholischen Songs. Das Problem ist nur, dass man das alles schon mehrmals von ihm gehört hat. Read More

The Jayhawks – XOXO

By | Records
The Jayhawks
XOXO
Sham Records / Thirty Tigers
VÖ: 10.07.2020

The Jayhawks sind zurück. Okay, das ist gelogen. Denn wenn man es genau nimmt, war die Band um Sänger Gary Louris lediglich zwischen 2004 und 2009 von der Bildfläche verschwunden. Bereits 2011 veröffentlichten The Jayhawks mit “Mockingbird Time” wieder ein viel beachtetes und sehr erfolgreiches Comeback-Album. Nur mitbekommen hat das hierzulande lediglich ein kleiner Kreis von Eingeweihten. Das wird sich mit dem nun erscheinenden elften Album “XOXO” wahrscheinlich nicht ändern. Was sehr schade ist, denn verdient hätte die Band es. Aber immerhin hab ich sie nun wieder auf dem Schirm. Willkommen zurück! Read More

TRIXSI – Frau Gott

By | Records
TRIXSI
Frau Gott

Glitterhouse Records
VÖ: 26.06.2020 

Eins vorweg, diese Plattenkritik können wir nicht wirklich objektiv gestalten. Simon, Herausgeber und Gründer dieser wundervollen Seite, ist seit mehreren Jahren eng mit Glitterhouse Records verbunden und der Autor dieser Zeilen spielt seit mehr als 10 Jahren mit Jörkk Mechenbier zusammen in der Band Schreng Schreng & La La. Aber das darf ja kein Grund sein, dieses wundervolle Album nicht zu besprechen. Also los geht’s.

Zunächst gibt es also ein paar Fakten. Die Mitglieder von Trixsi spiel(t)en auch in anderen Bands. Love A, Herrenmagazin, Findus und Jupiter Jones, das klingt schon ein bisschen nach deutscher Indie-Supergroup. Die Mitglieder selbst beschreiben sich wie folgt: “Bisschen Keller, bisschen dreckig, bisschen Rock, ganz viel Hamburg!” Read More